Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Nick Kyrgios über Nadal: "Ich wollte ihn treffen!"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.07.2019|11:00 Uhr|von Christian Schwell
Nick Kyrgios über Nadal: "Ich wollte ihn treffen!"

Nick Kyrgios hat – trotz seiner Viersatz-Niederlage in der zweiten Runde Von Wimbledon gegen Rafael Nadal – rund um das mit Spannung erwartete Match geliefert. Auf diversen Ebenen spulte er das Kyrgios-Programm ab: Trickschläge, die mal faszinieren und mal grausam schief gehen. Diskussionen mit dem Schiedsrichter, in denen er teilweise einen berechtigten Kritikpunkt hat, die dannt aber in ihrer Art und Weise irgendwann auch einfach nur noch nerven. Und eine Einstellung zum Spielgeschehen, die beständig zwischen hochengagiert und demonstrativen Desinteresse changiert.

Auch fester Bestandteil der Kyrgios-Show: Bemerkenswerte Pressekonferenzen nach dem Match, bei denen Kyrgios ebenfalls seine Stimmungsschwankungen demonstriert: Von ehrlich und offen plaudernd zu verstockt Antworten verweigernd, von der ganz großen pauschalen Medienschelte zur freudigen Begrüßung einer Reporterin, die er am Vorabend im Pub getroffen hat.

Kyrgios wollte Nadal "abschießen"

„Höhepunkt“ der Pressekonferenz nach dem Nadal-Match waren dann aber seine Einlassungen zu einer Szene, die sich beim Stand von 4:4 im dritten Satz abgespielt hatte. Kyrgios hatte da ganz offensichtlich versucht, den am Netz stehenden Spanier mit einer Hochgeschwindigkeits-Vorhand regelrecht abzuschießen – dieser brachte noch so gerade eben den Schläger zwischen Ball und Körper.

Keine Entschuldgung - aber eine krude Begründung

Entschuldigen wollte sich der Australier dafür aber auf keinen Fall. Nach der Aktion gefragt, bestätigte er vielmehr seine Absicht: „„Ja, ich habe direkt auf ihn gezielt. Ich wollte ihn voll auf die Brust treffen, aber er hat flinke Hände“. Um dann, in typischer Kyrgios-Logik, seinem Handeln zu rechtfertigen. „Warum sollte ich mich entschuldigen? Der Typ hat so soundsoviele Slams gewonnen, und wie viel Geld hat er auf der Bank? Ich denke, er kann einen Ball auf die Brust verkraften!“, erklärte er dem verdutzten Reporter, der jetzt wie die Welt weiß, dass Nick Kyrgios seine Schlagauswahl nach den monetären Verhältnissen des Gegners trifft.

(Bild: (c) imago images / AFLOSPORT)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 05.07.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell