Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Ganz bitter – Wozniacki verspielt die Führung in beiden Sätzen

05.07.2019|13:30 Uhr|von Christian Schwell
Ganz bitter – Wozniacki verspielt die Führung in beiden Sätzen

Erst der Blitzstart, dann der Einbruch. Die Dänin Caroline Wozniacki (WTA 19) hat ihr Drittrundenmatch gegen die Chinesin Shuai Zhang (WTA 50) nach hoher Führung in Satz eins noch glatt in zwei Sätzen verloren. Zhang holte ein Doppelbreak auf und sicherte sich die Partie mit 6:4, 6:2, um als erste Spielerin ins Achtelfinale einzuziehen.

Zhang mit dem besten Wimbledon-Augtritt ihrer Karriere

Bei fünf vorherigen Auftritten in den Vorjahren war es der aktuellen Nummer 50 der Welt nicht gelungen, auf dem heiligen Rasen auch nur ein Match zu gewinnen. Heute sah es zu Beginn der Partie aus, als würde zu den nun zwei Siegen in Wimbledon in diesem Jahr kein weiterer dazu kommen. Wozniacki schaltete und waltete nach Belieben, Zhang half ihr mit vielen einfachen Fehlern. Das 4:0 für die Dänin war folgerichtig und absolut verdient.

Wozniacki verliert 16 von 20 ausgespielten Punkten

Ohne ersichtlichen Grund verlor Wozniacki, die in Wimbledon ganz im Gegensatz zu den anderen drei Grand Slams bisher immer vor dem Viertelfinale ausgeschieden ist, aber vollkommen den Faden. Im selben Maße, wie die ehemalige Nummer eins der Welt abbaute, gewann ihre Gegnerin Sicherheit und Selbstvertrauen. Mit einer Ausbeute von phasenweise 16 von 20 ausgespielten Punkten drehte sich den Satz komplett und ging in Führung.

Auch die Führung in Satz zwei verpufft

In Durchgang zwei sah es dann zunächst so aus, als könnte sich die Favoritin fangen. Ihr direktes Break erwies sich aber als klassisches Strohfeuer. Im Anschluss war es wieder Zhang, die das Geschehen dominierte und schnell mit 4:1 davon zog.

Nach einer Stunde und 21 Minuten war der Einzug ins Achtelfinale für die Chinesin perfekt.


(Bild: (c) imago images / Bildbyran)


WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 05.07.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell