Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wimbledon 2019: Die Gewinner der ersten Woche

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.07.2019|14:00 Uhr|von Henrike Maas
Wimbledon 2019: Die Gewinner der ersten Woche

Wie ist die Zeit verflogen. Die erste Woche von Wimbledon ist schon wieder rum und hat viele tolle Momenten geboten. Während am "Middle Sunday" die verbliebenen Spieler Pause machen, können wir uns ein wenig Zeit nehmen und einmal auf die vergangenen Tage zurückblicken. Wer oder was hat sich hervorgetan? Was waren die Momente des Turniers bisher? Und wo lief es richtig gut? Ein paar Tops der ersten Wimbledon-Woche 2019:

Cori Gauff - Das 15-jährige Wunderkind

Sie ist DIE Geschichte des Turniers: Cori Gauff. Die erst 15-jährige US-Amerikanerin sorgt bei ihrem Wimbledon-Debüt für Furore. In der vierten Runde steht der Teenie inzwischen und das völlig verdient. Mit einer ziemlich abgeklärten Haltung und vor allem tollem Tennis spielte Gauff bisher Venus Williams, Magdalena Rybarikova und Polona Hercog aus dem Turnier. Lange gab es im Damentennis keine so junge Spielerin mehr, die in der Art auf sich aufmerksam machen konnte.

Schon die Qualifikation für Wimbledon hat Cori Gauff in die Geschichtsbücher eingetragen. Mit genau 15 Jahren und 122 Tagen wurde sie die jüngste Spielerin in der Open Era, die sich ein Ticket für die Hauptrunde organisieren konnte. Wo wird die Reise von "Coco", wie sie lieber genannt wird, enden? Am Montag sind wir schlauer. Dort trifft Gauff auf Simona Halep.

Was eine Mischung: Serena Williams und Andy Murray

SerAndy. Das ist der Name, der kurzerhand für das Doppel aus Serena Williams und Andy Murray kreiert wurde. Bekommt man schließlich auch nicht alle Tage ein Mixed von dem Format zusammen. Stehen mit den beiden immerhin 16 Wimbledon-Titel gemeinsam auf dem Court. Dabei hatte Andy Murray zunächst ziemliche Mühe eine Partnerin fürs Mixed zu finden. Der von einer Hüft-OP genesene Brite tritt diesmal nämlich nur in Begleitung auf den heiligen Rasen. Das Einzel muss noch warten. Angefragte Partnerinnen wie Kristina Mladenovic und Ashleigh Barty hatten abgesagt. Da musste dann Serena ran, die sich zur Verfügung stellte. Mit Erfolg: die erste Runde gegen den Deutschen Andreas Mies und der Chilenin Alexa Guarachi ging klar mit 6:4, 6:1 an SerAndy.

Das Wetter in London und das Dach von Court 1

Gut, es gilt für ganz Europa: das Wetter ist derzeit sehr Tennis-freundlich. Manchen teilweise sogar schon etwas zu heiß, scheint die Sonne den ganzen Tag und sorgt für einen reibungslosen Ablauf im Turnier. Wimbledon-Wash out? Bis jetzt nicht. 

War das neue Dach auf Court 1 also eine Fehlinvestition? Immerhin muss man das berühmte Londoner Schmuddelwetter derzeit suchen. Ein klares Nein, denn zum einen wird der Regen irgendwann wiederkommen, zum enderen ist das kühle Nass nicht der einzige Feind des Tennis. Dunkelheit gehört auch dazu. Will man nicht die ganze Anlage mit Flutlicht ausstatten, muss man anders kreativ werden. Da helfen zwei Plätze, auf denen nach geschlossenem Dach und ausreichender Beleuchtung weitergespielt werden kann, enorm weiter. In dieser Hinsicht hat das Dach auf Court 1 in diesem Jahr schon seinen positiven Dienst geleistet.

Marcos Baghdatis - Ein Kämpfer tritt ab

Marcos Baghdatis hat in der zweiten Runde von Wimbledon klar mit 1:6, 6:7, 3:6 gegen Matteo Berrettini verloren. Dennoch steht der Zyprer ganz klar auf der Hit-List für diese Woche. Warum? Wimbledon 2019 war Baghdatis letztes Turnier. Nach seiner Niederlage verabschiedete sich der 34-Jährige aus Limassol in den Ruhestand. Ein Verlust für die Tennistour, denn wo Marcos Baghdatis spielte, konnte man sich der Stimmung und eines aufregenden Matches sicher sein. Entsprechend frenetisch verabschiedeten ihn die Zuschauer auf Court 2, nachdem seine Karriere nun zu Ende war. Und Baghdatis? Der verschenkte - mit einem Strahlen auf dem Gesicht - mal kurzerhand fast seine gesamte Ausrüstung an die jubelnde Menge. Wir können uns vor ihm nur verneigen und "Danke Marcos" sagen. 

(Bild © imago images / UPI Foto (Cory Gauff/Serena Williams/Andy Murray) / Action Plus (Court 1))

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 07.07.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Nick Kyrgios
Australia Nick Kyrgios ATP #28
Rafael Nadal
Spain Rafael Nadal ATP #2
Cori Gauff
USA Cori Gauff WTA #71
Marcos Baghdatis
Cyprus Marcos Baghdatis ATP #172
Andy Murray
Great Britain Andy Murray ATP #243
Serena Williams
USA Serena Williams WTA #9