Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wimbledon 2019: Roger Federer gewinnt mühelos gegen Matteo Berrettini

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.07.2019|20:10 Uhr|von Henrike Maas
Wimbledon 2019: Roger Federer gewinnt mühelos gegen Matteo Berrettini

Es hätte ein enger Schlagabtausch werden können. Der Sieger von Halle, Roger Federer, gegen den Sieger von Stuttgart, Matteo Berrettini. Ein Duell zweier Spieler also, die bisher auf Rasen richtig gut unterwegs waren. Es wurde ein ziemlich einseitiges Match. Roger Federer setzte sich klar mit 6:1, 6:2, 6:2 gegen Matteo Berrettini durch, der sich alle Mühe gab, den Schweizer bei seinem Sieg "tatkräftig" zu unterstützen.

Federer fehlerlos - Berrettini sucht nach Form

Schon der erste Satz war aus Sicht von Berrettini ein Durchgang zum Vergessen. Der Italiener legte einen absoluten Fehlstart hin und erlaubte sich neun Fehler ohne Not. Besonders der Aufschlag, sonst ein wahres Pfund des 23-Jährigen, wollte noch überhaupt nicht funktionieren. Roger Federer hingegen cruiste fehlerlos durch den ersten Satz. Der Schweizer gab bei eigenem Aufschlag nur einen einzigen Punkt ab und ging nach gerade mal 18 Minuten klar mit 6:1 in Führung.

Sollte aus dem Match für Matteo Berrettini noch was werden, würde sich der junge Italiener schnell steigern müssen. Und in den ersten beiden Aufschlagspielen des zweiten Satzes sah es tatsächlich so aus, als könne sich was ändern. Berrettini brachte sein eigenes Service halbwegs sicher durch und schaffte es dann, Roger Federer das erste Mal zwei Punkte in einem Spiel abzunehmen. Nur ein kurzer Hoffnungsschimmer, denn schon das nächste Aufschlagspiel ging direkt wieder mit Break an den Maestro. Richtiggehend verkrampft wirkte die Nummer 20 der Welt, deren größtes Manko der erste Aufschlag blieb. Kam der im ersten Satz noch mit 53 Prozent ins Feld, fiel die Quote danach auf 23 Prozent. Tür und Tor offen für Federer, der sich mit einem zweiten Break die Zweisatzführung sicherte.

Nächste Runde: Kukushkin oder Nishikori

Bei diesem einseitigen Matchverlauf blieb es. Der Schweizer zog weiter seine Kreise, während Berrettini aus seinem spielerischen Tief einfach nicht herausfand. Wieder verlor der Italiener direkt sein erstes Aufschlagspiel an Roger Federer und dann noch ein weiteres. Zwar konnte sich der 23-Jährige noch einen Breakpunkt erarbeiten, doch blieb das fast der einzige Punkt auf der Haben-Seite. Genützt hat es ihm nichts, als er sich nach knapp eineinviertel Stunde Federer geschlagen geben musste. Der den geht es in der nächsten Runde entweder gegen Kei Nishikori oder Mikhail Kukushkin.

(Bild © imago images/ Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 08.07.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas