Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Hamburg: Trotz Niederlage! Julian Lenz mit starkem ATP-Debüt gegen Fognini

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.07.2019|19:58 Uhr|von Björn Walter
ATP Hamburg: Trotz Niederlage! Julian Lenz mit starkem ATP-Debüt gegen Fognini

Diesen Auftritt auf dem Center Court von Hamburg hatte sich Julian Lenz redlich verdient. Für seine fantastischen Leistungen in der Qualifikation wurde der 26-jährige Deutsche mit einem Erstrundenmatch gegen Fabio Fognini belohnt.

Lenz bietet Fognini lange die Stirn

Es war eine besondere Premiere für Lenz, schließlich hatte die aktuelle Nummer 374 der Welt zuvor noch nie ein Match in einem ATP-Hauptfeld bestritten. Der ganz große Wurf blieb dem DTB-Profi zwar verwehrt, die 4:6, 4:6-Niederlage änderte aber nichts daran, dass der Schützling von Klaus Langenbach den Rothenbaum mit stolz geschwellter Brust verlassen kann.

Lenz agierte mutig und ohne erkennbares Nervenflattern. Obwohl er seinen Aufschlag gleich zu Beginn verlor, blieb der Gießener seiner offensiven Linie treu. In den Schlüsselmomenten war der Hamburg-Champion von 2013 allerdings zu abgezockt. Nach dem Rebreak zum 2:2 musste Lenz erneut seinen Aufschlag abgeben – und wenig später auch den ersten Satz.

"Fogna" zaubert sensationellen Passierball aus dem Hut

Fognini konterte einen Smash des Deutschen mit einem sensationellen Rückhand-Passierball. Dennoch ließ sich der Außenseiter nicht hängen. Ganz im Gegenteil. Lenz ging im zweiten Durchgang sogar mit 3:1 in Führung, ehe die Nummer zehn der Welt mit dem Doppelbreak zum 2:3 und 4:5 die Verhältnisse doch noch gerade rückte. 

Im Achtelfinale trifft  Fognini erneut auf einen Deutschen: Rudi Molleker. 

(Bild (c) imago images / Tischler)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 23.07.2019 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter