Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Hamburg: Struff kommt nach Abreibung zu spät in Schwung

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
25.07.2019|16:04 Uhr|von Björn Walter
ATP Hamburg: Struff kommt nach Abreibung zu spät in Schwung

Schwach begonnen, deutlich verbessert und letztlich doch verloren. Jan-Lennard Struff musste sich im Achtelfinale von Hamburg Pablo Carreno Busta mit 1:6, 6:7 (4) geschlagen geben. Der 29-jährige Deutsche hatte sich auf dem sonnenüberfluteten Center Court am Hamburger Rothenbaum erst im zweiten Satz in Normalform präsentiert.

Struff wird im ersten Satz überrollt

Immerhin der Start war vielversprechend. Struff konnte dem Spanier gleich zu Beginn den Aufschlag abnehmen, ehe er komplett den Faden verlor. Es folgten sechs Spielverluste in Folge, die vor allem auf eine katastrophale Darbietung beim Service zurückzuführen waren – nur 26 Prozent der ersten Aufschläge des DTB-Profis landeten im Feld.

Während "Struffi" Fehler an Fehler reihte (zwölf in Satz eins), agierte Carreno Busta extrem ausbalanciert von der Grundlinie. Nach nur 25 Minuten und drei Breaks in Folge hatte "PCB" den ersten Durchgang unter den Augen von Boris Becker in der Tasche.

Leistungssteigerung reicht nicht für die Wende

Es wurde besser aus der Sicht des Weltranglisten-36. Struff, der sich im zweiten Satz bei eigenem Aufschlag stabilisierte, ging mit 2:0 in Führung. Doch wie gewonnen, so zerronnen: Nach dem direkten Rebreak war Carreno Busta schnell zurück im Geschäft. Das ärgerliche Szenario wiederholte sich mit Break Struff zum 5:3 und dem erneuten Aufschlagverlust zum 5:4. Im Tiebreak hatte der Iberer wieder die besseren Aktien, der dank seiner soliden Leistung verdientermaßen eine Runde weiter kam.

Carreno Busta trifft im Viertelfinale auf den Sieger des Matches zwischen Rudi Molleker und Fabio Fognini. Im ersten Achtelfinale des Tages hatte sich Filip Krajinovic mit 6:7 (6), 7:5, 6:1 gegen den Hamburg-Sieger von 2016, Martin Klizan, durchgesetzt. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wilson Legend Rackets on grass❤️ . #wilsontennis #legendrackets #tennispoint #tennisspecial #tennisracket #tennislove #tennishistory #wimbledon @wilsontennis

Ein Beitrag geteilt von Advantage You (@tennis_point_official) am

(Bild (c) imago images / Claudio Gärtner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 25.07.2019 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter