Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Toronto: Görges rettet sich im Tiebreak vor Erstrunden-Aus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.08.2019|21:57 Uhr|von Dennis Ebbecke
WTA Toronto: Görges rettet sich im Tiebreak vor Erstrunden-Aus

Julia Görges hat den Auftakt beim WTA-Turnier in Kanada gemeistert. Die Nummer 25 der Welt konnte sich gegen Polona Hercog in drei Sätzen mit 6:3, 1:6, 7:6 (5) durchsetzen.

Eine Qualifikantin als Auftaktgegnerin ist immer ein bisschen wie eine Wundertüte, man weiß nie genau, was in der jeweiligen Kontrahentin wirklich drinsteckt. Während die eine auf dem Weg zum Hauptfeld zu viele Körner lassen muss, sieht die andere die Quali als perfekte Einspielphase.

Satz eins: Görges reicht ein Break- und ein Satzball

Für Julia Görges war es gleich in doppelter Hinsicht schwer, ihre Erstrundengegnerin in Toronto richtig einzuschätzen. Zum einen musste sich "Jule" nach ihrer Aufgabe in der ersten Runde von Lausanne Mitte Juli erst einmal selbst wieder herantasten, zum anderen ist Hercog immer für eine Überraschung gut. In Wimbledon knackte die Slowenin etwa Madison Keys, in der Kanada-Quali musste gestern Andrea Petkovic dran glauben.

Görges aber ließ sich von diesen starken Auftritten ihrer Gegnerin zu Beginn nicht einschüchtern, sondern besann sich auf ihre eigenen Stärken. Kam in Satz eins ihr erster Aufschlag, ging der Punkt zu 93 % an die Deutsche. Zudem zeigte sie sich sehr effizient, brauchte nicht mehr als einen Breakball (zum 4:2) und einen Satzball (zum 6:3) für die 1:0-Führung.

Nach Satzführung verliert "Jule" den Faden

Dieser souveräne Satzgewinn hätte ihr eigentlich Auftrieb geben sollen, doch im zweiten Satz verlor die 30-Jährige auf einmal die Kontrolle über ihr Spiel. Herzog hingegen meldete sich eindrucksvoll zurück und sicherte sich den Durchgang einen Tick zu deutlich mit 6:1.

Und so kamen die Zuschauer in Toronto in  den Genuss eines entscheidenden Satzes, in dem sich die beiden auf Augenhöhe begegneten. So effizient sich Görges noch in Satz eins präsentiert hatte, so schwer tat sie sich bei 5:4 im Dritten, als sie gleich zwei Matchbälle liegen ließ.  Besser machte es die DTB-Spielerin dann im entscheidenden Tiebreak, als sie ihren insgesamt vierten Matchball verwandeln konnte. Welch ein Nerven-Krimi zum Auftakt in Toronto, der in Runde zwei gegen die Schweizerin Belinda Bencic eine Fortsetzung nehmen könnte.

(Bild (c) imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 05.08.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke