Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Toronto: Ashleigh Barty direkt raus - Nr. 1 in Gefahr

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.08.2019|11:00 Uhr|von Henrike Maas
WTA Toronto: Ashleigh Barty direkt raus - Nr. 1 in Gefahr

Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty ist in Toronto in der zweiten Runde ausgeschieden. Nach einem Freilos unterlag sie in ihrem ersten Match der US-Amerikanerin Sofia Kenin mit 7:6, 3:6, 4:6. Es war Bartys erste Niederlage gegen Kenin in vier Duellen und könnte sie die Nummer 1 kosten.

Kenin behält trotz Achterbahnfahrt die Nerven

Zunächst hatte es noch so ausgesehen, als könne die Australierin den etwas holprigen Auftakt ins Match doch wieder ausgleichen. Nach einem frühen Break stabilisierte sich Ashleigh Barty wieder und holte sich kurz vor Toreschluss das Rebreak. Damit erzwang die French Open-Siegerin den Tiebreak, den sie dann auch gewann. 

Doch Sofia Kenin gab nicht auf und kämpfte sich ins Match zurück. Dafür musste die 20-Jährige aber ordentlichen beißen, weil sie im zweiten Durchgang eine Führung mit Doppelbreak erst mal wieder aus der Hand gab. Dann bekam Kenin aber noch die Kurve und glich nach Sätzen aus. Trotz dessen, dass sich Ashleigh Barty nach Kräften wehrte, setzte sich am Ende Kenin mit ihrem vierten Matchball durch.  

Barty könnte Nummer 1 verlieren

Durch ihren Sieg ist Sofia Kenin, die jüngste US-Amerikanerin seit 2011, die eine Nummer 1 schlagen konnte. Vor acht Jahren hatte Christina McHale die damalige Nr. 1 Caroline Wozniacki in Cincinnati besiegen können. Diese Niederlage könnte für Ashleigh Barty noch teuer werden. Denn je nachdem wie sich Naomi Osaka und Karolina Pliskova in Toronto schlagen, könnte eine von ihnen Barty an der Spitze der Weltrangliste ablösen.

Denn der Abstand zur Nummer 2, Naomi Osaka, beträgt virtuell derzeit nur noch 27 Punkte. Gewinnt Osaka ihre nächste Runde gegen Tatjana Maria, wird sie auf jeden Fall an Barty vorbeiziehen und es gibt ab nächsten Montag eine neue Nummer 1. Die muss dann aber nicht zwingend Naomi Osaka heißen. Je nachdem wie das Turnier verläuft, kann auch Karolina Pliskova wieder die Top-Position einnehmen. Dafür muss die Tschechin aber mindestens ins Halbfinale kommen oder, falls Osaka es bis ins Viertelfinale schafft, bis ins Finale vordringen. Kommen sowohl Osaka als auch Pliskova ins Finale, ist die Gewinnerin die neue (alte) Nr. 1. 

(Bild © imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 07.08.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas