Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US-Open-Drama: Revanche zwischen Naomi Osaka und Serena Williams

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.08.2019|09:05 Uhr|von Adrian Rehling
US-Open-Drama: Revanche zwischen Naomi Osaka und Serena Williams

Ein Duell, auf das seit vergangenen September alle gewartet hatten, ist nun Realität. Die Neuauflage des dramatischen US-Open-Endspiels steht bevor.

Die Begegnung, die so, so viele Geschichten mit sich trug. Sportlich gesehen die Vollendung des Triumphzugs von Naomi Osaka. Die erneut verpasste Chance von Serena Williams auf ihren 24. Grand-Slam-Titel. 

Aber die sportlichen Aspekte gingen in all dem Trubel und den Vorwürfen unter. Am Ende unterstellte Williams dem Stuhlschiedsrichter sogar Rassismus. Und war den Tränen genauso nahe wie Naomi Osaka. Doch diese Dinge sind mittlerweile abgehakt, die Amerikanerin hat sich bei Osaka auch per ausführlicher Nachricht entschuldigt.

Serena schwächelt beim Aufschlag

Damit also zurück zum Sportlichen. Den Auftakt auf dem Weg zur Revanche machte Serena Williams. Sie bekam es mit der Russin Ekaterina Alexandrova zu tun, hatte dabei zum Start arge Schwierigkeiten mit dem eigenen Service. Die Folge: Serena kassierte Breaks zum 0:1 sowie 0:3. Da der Return aber saß, führte sie beim 4:3 plötzlich. Nach dem Auslassen von drei Satzbällen machte die 37-Jährige dann zum 7:5 alles klar im ersten Durchgang.

Auch in Satz zwei kassierte die Favoritin direkt ein Break zum 0:1. Doch erneut schlug sie mehrfach zurück. Dieses Mal zum 3:3-Ausgleich sowie pünktlich zum 7:5, 6:4-Erfolg.

Osaka schwärmt von Williams

Noch etwas enger ging es im Match zwischen der Nummer zwei der Welt und Iga Swiatek zur Sache. Die erst 18-jährige Polin leistete harte Gegenwehr, führte im ersten Satz sogar mit 4:2 und hatte beim 5:4 und 6:5 jeweils einen Satzball. Aber Naomi machte beide mit starken Aufschlägen zunichte, holte sich wenig später den Tiebreak mit 7:4.

Im  zweiten Durchgang waren es zwei Breaks zum 3:2 sowie 6:4, die für die Entscheidung sorgten. Swiatek schrieb gratulierend via Twitter: "Ich war noch nie so zufrieden nach einer Niederlage. Danke, Naomi, für dieses großartige Duell."


Die  Japanerin wurde natürlich direkt auf Serena angesprochen. Ihre Reaktion: "Sie ist wie meine Tennis-Mutter. Ich bin damit aufgewachsen, ihre Spiele zu schauen. Ich denke, viele Menschen werden dieses Spiel ebenfalls schauen." Garantiert!

(Bild (c) imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.08.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling