Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Toronto: Finaleinzug - Serena Willams kann wieder "Tour-Alltag"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
11.08.2019|11:00 Uhr|von Christian Schwell
WTA Toronto: Finaleinzug - Serena Willams kann wieder "Tour-Alltag"

Wenn man wie Serena Williams (WTA 10) bereits 32 Grand-Slam-Endspiele im Einzel bestritten hat und dabei ganze 23 Mal den Platz als strahlende Siegerin verlassen konnte, scheint eine Finalteilnahme  bei einem WTA-Turnier wie dem in Toronto, die die 37-Jährigen gestern durch ein 1:6, 6:3, 6:3  im Halbfinale über die Tschechin Maria Bouzkova (WTA 91) realisierte,  keine besonders große Sache zu sein.   

Das erste Finale unterhalb der Grand Slams seit 2016

Vielleicht ist aber gerade diese von der Papierform her etwas geringere Wertigkeit des Events für eine Spielerin vom Kaliber der Serena Williams, die ihrem Finaleinzug in  Kanada doch zu etwas Besonderem macht. Seit ihrer Babypause hat Williams auf Grand-Slam-Ebene, auch wenn es bisher zu keinem weiteren Titel gereicht hat, schon erstaunliche Dinge erreicht. Einmal stand sie im US-Open-Finale und  gleich zweimal im Endspiel von Wimbledon. Bei den "normalen" WTA-Turnieren, bei denen Serena schon fast traditionell sowieso nur eher sehr sporadisch meldet, fehlte ihr aber bisher der richtige Drive.

Mehr als zwei Matches am Stück konnte sie seit ihrem Comeback auf dieser Ebene nie gewinnen. Und selbst vor der Pause war ihre Ausbeute an ihren Qualitäten gemessen schon hier eher gering. Tatsächlich liegt ihr letzter Turniersieg unterhalb der Grand-Slam-Ebene schon mehr als drei Jahre zurück. 2016 holte sie sich - ausgerechnet auf ihrem schwächsten Belag Sand - den Titel in Rom. 

Im Endspiel geht es gegen Andreescu und das Publikum

Sollte sich die neue Spielfreude der Williams im "Tour-Alltag" fortsetzen, wäre das eine echte Kampfansage an die neun Spielerinnen, die im Moment in der Weltrangliste vor ihr stehen. Im Finale von Toronto trifft Williams jetzt aber auf eine Spielerin , die ebenfalls auf dem Weg zu den ganz vorderen Plätzen auf der Rangliste zu sein scheint. Und als Lokalmatadorin auch noch das Publikum hinter sich haben wird. Die erst 19-jährige Indian-Wells -Siegerin Bianca Andreescu  (WTA 27) setzte im Halbfinale ihren Lauf in der Heimat mit einem 6:4, 7:6 über Sofia Kenin (WTA 29) fort.  Die Kanadierin, die regelmäßig gerade gegen die Topspielerinnen der Branche zu Höchstform aufläuft, wird im ersten Vergleich der beiden ein echter Test für die Altmeisterin Williams sein. 

 (Bild: (c) imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 11.08.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell