Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US-Open-Quali: Mischa Zverev verpasst das Hauptfeld der US Open

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.08.2019|00:10 Uhr|von Dennis Ebbecke
US-Open-Quali: Mischa Zverev verpasst das Hauptfeld der US Open

Das Tennis-Jahr 2019 war für Mischa Zverev bisher bekanntlich eines zum Vergessen. Der große Bruder von Alexander Zverev musste zuletzt eine Erstrunden-Niederlage nach der anderen hinnehmen, alleine bei den bisherigen drei Grand Slams war jedes Auftaktmatch für ihn gleichbedeutend mit dem Aus.

Bei den US Open kommt er nun nicht einmal in den Genuss, im Hauptfeld antreten zu dürfen - und das, obwohl er immerhin ein Match in New York gewonnen hat. In der ersten Quali-Runde konnte Mischa noch den unbequemen Denis Istomin (7:6, 7:6) bezwingen, in Runde zwei war gegen Santiago Giraldo dann allerdings Schluss. Am späten Mittwochabend (deutsche Zeit) siegte der Kolumbianer mit 7:5, 6:3.

Für Mischa Zverev war mehr drin

Zu Beginn deutete vieles auf ein Duell auf Augenhöhe hin, passend zum direkten Vergleich der beiden Kontrahenten. Der Deutsche und der Kolumbianer sind jeweils 31 Jahre alt, der eine (Zverev) stieg 2005 in die ATP-Tour ein, der andere (Giraldo) 2004. Aktuell belegt Mischa Platz 292 der Weltrangliste, seinem Gegenüber geht es mit Rang 231 nicht wirklich besser.

Im Head-to-Head konnte der Südamerikaner seinen Vorsprung nun auf 2:0 ausbauen, nachdem er zuvor 2016 in München schon einmal gegen den DTB-Spieler triumphierte. Bereits der Start verlief für Mischa allerdings als glücklich, schnell lag er mit 0:3 zurück.

Ärgerlich: Sowohl in Satz eins als auch in Satz zwei hatte der Deutsche seine Chancen, das Match in seine Richtung zu lenken. Insbesondere in Durchgang zwei lag Zverev mit Break in Front, gab in der Folge jedoch zweimal sein Service ab. Nach knapp über anderthalb Stunden verwandelte Giraldo seinen ersten Matchball.

Dennoch: Obwohl Mischa Zverev das Hauptfeld verpasst hat, kann er auf seine zwei Quali-Matches in New York aufbauen. Vor allem der Sieg gegen den Hartplatz-Spezialisten Istomin sollte dem 31-Jährigen ein wenig Mut machen.

(Bild (c) imago images / Philippe Ruiz)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 22.08.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke