Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US Open: Novak Djokovic muss gegen Stan Wawrinka aufgeben

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
02.09.2019|05:00 Uhr|von Christian Schwell
US Open: Novak Djokovic muss gegen Stan Wawrinka aufgeben

Novak Djokovics Titelverteidigung bei den US Open ist im Achtelfinale gescheitert. Nachdem er schon zwei Sätze im Rückstand war, gab die Nummer eins der Setzliste beim Stand von 4:6, 5:7, 1:2 aus seiner Sicht wegen der Schulterprobleme, die ihn schon das ganze Turnier lange begleitet haben, gegen Stan Wawrinka aus der Schweiz auf.   

Der Schweizer kommt besser aus den Startlöchern

Djokovic und Wawrinka haben sich schon einige epische Grand-Slam-Matches geliefert und auch dieses Duell hatte zunächst das Zeug dazu, ein solcher Klassiker zu werden, denn Stan Wawrinka zeigte sich äußerst spielfreudig und ging mit dem Wissen zu Werke, einer der wenigen Spieler auf der Welt zu sein, die in der Lage sind, einen Novak Djokovic von der Grundlinie aus zu überpowern.

Djokovic ist nicht bei 100 Prozent

Nachdem sich Wawrinka mit starkem Tennis den ersten Durchgang gesichert hatte, kam Djokovic auf und erspielte sich eine 4:1 Führung. Alles schien bereitet für eine weitere Tennis-Schlacht der beiden mit diversen Drehungen und Wendungen. Dann aber verlor der Titelverteidiger mehr und mehr den spielerischen Faden, wirkte zunehmend lethargisch und angeschlagen, während Wawrinka wieder zu seinem besten Tennis fand und sich den zweiten Satz noch mit 7:5 holte.

Vor Beginn des dritten Durchgangs ließ sich Djokovic dann an seiner linken Schulter behandeln - vergeblich, wie die nächsten Minuten zeigen sollten. Nur drei Spiele später ging er, nachdem er seinen Aufschlag gerade per Doppelfehler ohne eigenen Punktgewinn abgegeben hatte, zum Netz und gab die Partie auf. 

Wawrinka nun gegen Medvedev

Während das Turnier also für Djokovic frustrierend endet, kann sich Stan Wawrinka über das Erreichen des zweiten Grand-Slam-Viertelfinales in diesem Jahr freuen. In Paris hat er in der Runde der letzten acht Spieler einmal mehr den Kürzeren gegen Landsmann Roger Federer gezogen, in New York steht er nun vor der Aufgabe, es gegen den überragenden Hartplatz-Spieler der letzten Wochen besser zu machen. Sein nächster Gegner ist der Russe Daniil Medvedev, der sich in vier Sätzen gegen den deutschen Überraschungs-Achtelfinalisten Dominik Köpfer durchgesetzt hat.


(Bild: (c) imago images / PanoramiC)           

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 02.09.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell