Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US Open: Air Monfils! Gael fegt über Andujar hinweg ins Viertelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.09.2019|01:45 Uhr|von Christian Schwell
US Open: Air Monfils! Gael fegt über Andujar hinweg ins Viertelfinale

Pabloa Andujar (ATP 70) kann sich mit Sicherheit als einer der Gewinner der diesjährigen US Open fühlen. Der Spanier hat - ähnlich wie der Deutsche Dominik Köpfer - hier erstmals das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Wenn auch unter ganz anderen Vorzeichen als der junge Schwarzwälder. Während Köpfer sich erst jetzt im Profitennis etabliert, ist Andujar mit 33 Jahren ein alter Hase. Einer, der eigentlich  nach drei Ellenbogen-Operationen schon fast auf dem Weg raus aus dem Profizirkus war. Anfang  letzten Jahres war er, der im Jahr 2015 noch die Nummer 32 der Welt war, nur noch auf Rang 1824 der Rangliste platziert. Dann hat er sich zurück gekämpft und jetzt in New York auf dem eigentlich eher ungeliebten Hartplatz den größten Erfolg neben seinen bisher vier Turniersiegen gefeiert.

Monfils sprüht heute vor  unwiderstehlicher Spielfreude

Im Kampf um einen Platz im Viertelfinale war der Routinier aber komplett machtlos gegen einen, der auch schon einiges an Verletzungspech hinter sich hat. Gegen die Spielfreude, die der Franzose Gael Monfils (ATP 13) heute zum wiederholten Male in diesem Turnier an den Tag legte, war einfach kein Kraut gewachsen.


Der ebenfalls 33-jährige Monfils lieferte eine absolute Galavorstellung ab, fand über drei Sätze lang die fast perfekte Mischung aus kontrollierter Offensive und Zauberschlägen. 

Selbst Andujar ist beeindruckt und begeistert

Andujar spielte nicht mal schlecht, musste aber selbst oft ans absoluten Limit gehen, um gegen den unglaublich gut aufgelegten Monfils überhaupt zu Punktgewinnen zu kommen. Wirklich mithalten konnte er aber gegen den konsequent agierenden 13. der Weltrangliste trotz aller solider Bemühungen nicht. Am Ende stand ein eindeutiges  6:1, 6:2, 6:2 in einer Stunde und 28 Minuten Spielzeit, in der Andujar meist nur der erste von vielen ob der Spielkunst des Gael Monfils beeindruckt und begeisterten Zuschauern war.  

Die schwierige Aufgabe des Franzosen: Form halten

In dieser Form ist Monfils eine Gefahr für jeden Gegner, natürlich auch für den Italiener Matteo Berrettini, auf den er nun im Viertelfinale trifft. Die Aufgabe wird es nun sein, erneut eine annähernd so gute Leistung abzurufen. Wer die Karriere von Monfils etwas verfolgt hat, weiß leider, dass ihm das nicht immer gelungen ist.       

 (Bild: (c) imago images / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 03.09.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell