Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US Open: Elina Svitolina behält weiße Weste und steht erstmals im Halbfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.09.2019|19:55 Uhr|von Dennis Ebbecke
US Open: Elina Svitolina behält weiße Weste und steht erstmals im Halbfinale

Nachdem Elina Svitolina drei US-Amerikanerinnen (Osuigwe, Venus und Keys) und eine Landsfrau (Yastremska) geschlagen hatte, konnte die Ukrainerin im Viertelfinale mit Johanna Konta eine Britin ausschalten. Souverän mit 6:4, 6:4 zog sie erstmals ins Halbfinale der US Open ein.

Für beide Spielerinnen war dieses Match ein Viertelfinal-Debüt in Flushing Meadows. Während Svitolina ob dieser Tatsache von Beginn an cool blieb, hatte Konta sichtlich mit Nervosität zu kämpfen. Umso mehr, da die in Sydney geborene Britin mit einer 0:4-Bilanz gegen die Ukrainerin ins Match ging. Ihre Bemühungen, Svitolina endlich einmal zu schlagen, führten dazu, dass Konta insbesondere im ersten Satz entweder verkrampfte oder zu viel riskierte.

Identische Satzverläufe zwischen Svitolina und Konta

Damit spielte sie Svitolina in die Karten, die mit großem Selbstvertrauen ins Match ging. Ohne Satzverlust hatte sie sich ihren Weg ins Viertelfinale der US Open geebnet und darf sich nach Wimbledon nun über das zweite Grand-Slam-Halbfinale 2019 freuen.

Allerdings: Bereits im ersten Satz war zu spüren, dass Konta grundsätzlich nicht chancenlos ist. Blieb Svitolina in der Runde zuvor gegen Madison Keys noch ohne Breakball gegen sich, musste sie im Vierteldinale im ersten Durchgang einen Aufschlagverlust hinnehmen. Der Vorteil der 24-Jährigen: Ihr gelang ein Break mehr.

Irre: Der zweite Satz verlief identisch: Svitolina breakte zum 3:2, Konta gelang das Re-Break zum 3:3, verlor jedoch anschließend erneut ihren Service zum 3:4 aus ihrer Sicht. Im Anschluss ließ sich die Ukrainerin den Zweisatzsieg vor den Augen ihres Freundes Gael Monfils, der selbst noch im Turnier mit von der Partie ist, nicht mehr nehmen. Ihre ersten beiden Matchbälle bei Aufschlag Konta konnte sie noch nicht nutzen, den dritten bei eigenem Service dann aber schon.

Johanna Konta kann dennoch mit Stolz auf dieses Grand-Slam-Turnier zurückblicken. Vor den US Open war sie zweimal in Folge in der ersten Runde gescheitert, mit einem Viertelfinal-Einzug hatte niemand gerechnet. Svitolina könnte es im Halbfinale mit Serena Williams zu tun bekommen, sollte die US-Amerilkanerin Qiang Wang schlagen.

(Bild © imago images / Pacific Press Agency)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 03.09.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke