Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Krawietz/Mies: Die Paris-Helden üben schon wieder das Feiern

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.09.2019|12:30 Uhr|von Adrian Rehling
Krawietz/Mies: Die Paris-Helden üben schon wieder das Feiern

Als sich Kevin Krawietz und Andreas Mies am 8. Juni rücklings in den Sand der French Open fallen ließen, hatten sie soeben deutsche Tennisgeschichte geschrieben.

Der erste rein deutsche Doppelsieg bei einem Grand Slam seit 82 Jahren. Eingefahren von einem Duo, das vorher eigentlich nur Experten bekannt gewesen ist. Doch plötzlich waren die beiden frischen Helden in aller Munde. Damit einhergehend: Eine deutlich gestiegene Erwartungshaltung für die kommenden Turniere. Dass es allerdings nicht immer so erfolgreich weitergehen würde, "war uns beiden klar". Kevin Krawietz ist da ganz offen, warum auch nicht?

Davis-Cup-Nominierung immer wahrscheinlicher

Statt bei den eher zweitklassigen Challenger-Turnieren an den Start zu gehen, lief das deutsche Duo plötzlich bei den Masters-Turnieren auf. Und da sind die Gegner in aller Regelmäßigkeit noch einmal von anderem Kaliber. Des Weiteren kommt hinzu, "dass sie im Hinterhopf haben, gegen Grand-Slam-Sieger zu spielen. Eine zusätzliche Motivation", so Krawietz. 

Aber bei den US Open scheinen alle Aspekte, die zwischenzeitlich nicht optimal liefen, wieder 100prozentig zu funktionieren. Denn nachdem das DTB-Doppel den Matchball gegen Leonardo Mayer/Joao Sousa bravourös zum 7:5, 6:4 verwandelt hatte, ist das bereits zweite Grand-Slam-Halbfinale in dieser Saison eingebucht. Andreas Mies schwärmte: "Ich kann es noch nicht wirklich glauben. Das ist natürlich Wahnsinn, dass wir jetzt auch hier im Halbfinale stehen."

Die große Bühne im Louis Armstrong Stadion schien überhaupt nicht zu hemmen, sondern ganz im Gegenteil. "Es hat riesig Spaß gemacht, in dieser riesigen Schüssel zu spielen", so Mies. Am Donnerstag könnte es eventuell direkt dort weitergehen. Dann wartet die Kombination Marcel Granollers/Horacio Zeballos in der Vorschlussrunde. Das spanisch-argentinische Duo gewann mit dem identischen Ergebnis gegen die Österreicher Oliver Marach/Jürgen Melzer. Und Granollers/Zeballos wissen, wie man auf der großen Bühne erfolgreich ist, triumphierten nämlich erst kürzlich beim Rogers Cup in Montreal.

Apropos große Bühne: Es wird immer wahrscheinlicher, dass Krawietz/Mies bald auch im Davis Cup aktiv sein werden. Bereit sind sie jedenfalls: "Klar, wir wollen gerne spielen, sind da total heiß drauf, und darauf arbeiten wir auch hin", sagte Mies. Und Krawietz legte nach: "Es ist ein absoluter Traum, Davis Cup zu spielen." Doch der Reihe nach - erst einmal den Traum in New York erfüllen.

(Bild (c) imago images / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 04.09.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling