Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

US Open: Halbfinal-Knaller zwischen Rafael Nadal und Matteo Berrettini

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.09.2019|13:30 Uhr|von Henrike Maas
US Open: Halbfinal-Knaller zwischen Rafael Nadal und Matteo Berrettini

Novak Djokovic? Im Achtelfinale mit Problemen an der Schulter raus. Roger Federer? Zurück in der Schweiz mit Schmerzen am Rücken. Nach dem überraschend frühen Ausscheiden der beiden Topstars ist aus den Big 3 ist nur noch Rafael Nadal im Turnier. Der Spanier darf jetzt durchaus als Top-Favorit auf den Titel gelten - zumindest was die Erfahrung angeht. 18 Grand Slam-Titel nennt "Rafa" sein eigen, davon entfallen drei auf die US Open (2010, 2013, 2017).

Auf dem Weg zum vierten Triumph in Flushing Meadows kann Nadal nur noch von drei Spielern aufgehalten werden. Der Erste, der sein Glück versuchen wird, ist Matteo Berrettini. Der 23-jährige Italiener hatte sich in einem Nervenkrimi gegen Gael Monfils in sein erstes Grand Slam-Halbfinale gespielt und steht nun vor einem ultimativen Test. Es ist das erste Duell der beiden Spieler und auch ein Duell der Generationen.

Der Weg beider Spieler ins Halbfinale

Rafael Nadal ist bislang weitgehend mühelos durch das Turnier marschiert. Der Spanier hat erst einen Satz abgegeben, zeigt sich in einem körperlich guten Zustand und wie immer hoch motiviert. 2018 musste Nadal im Halbfinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro aufgeben, nachdem er sich zuvor gegen Dominic Thiem aus Österreich im Viertelfinale völlig verausgabt hatte. Der Mallorquiner hat also noch was gutzumachen, geht gegen den Italiener Matteo Berrettini am Freitag als klarer Favorit auf den Platz. "Ich bin sehr zufrieden, wie es läuft. Ich fühle mich gut, aber Matteo hat auch seine Waffen", sagte Nadal.

Matteo Berrettini krönt in New York seine Durchbruch-Saison. Mit Titeln in Budapest und Stuttgart machte der Italiener auf sich aufmerksam. In Wimbledon war er im Achtelfinale gegen Roger Federer noch völlig chancenlos. Nun will er es gegen Nadal im bislang größten Match seiner Karriere besser machen. In Italien wird der Shootingstar längst gefeiert. Schließlich ist er der erste Italiener im Halbfinale von New York seit 42 Jahren. Bei den Damen standen sich 2015 in Roberta Vinci und Flavia Pennetta sogar zwei Italienerinnen im Endspiel gegenüber. "Natürlich sind sie Inspiration für mich", sagte Berrettini.

Minimalchance 

Wie das Halbfinale ausgehen wird, ist mehr von Matteo Berrettini abhängig, als von Rafael Nadal. Der Spanier ist fit und kann mit der Situation auf jeden Fall umgehen. Bei Berrettini muss man sich schon die Fragen stellen: Wie fit ist er noch? Und ist er der Situation gewachsen? Die Antwort darauf werden entscheidend sein. Das Viertelfinale gegen den Franzosen Gael Monfils über vier Stunden hat Berrettini sicher viel Kraft gekostet. Kraft, die er gegen Rafael Nadal brauchen wird. Den kaum ein anderer Spieler geht einem so sehr an die Kondition wie der Spanier. Kann der 23-Jährige noch mal alle Reserven mobilisieren, um sich im Zweifel noch Mal über 5 Sätze durchzubeißen? Denn mental kann man durchaus mit dem Italiener rechnen. Matteo Berrettini hatte zwar gegen Monfils einen Satz gebraucht, um sich mit der Atmosphäre eines Grand Slam-Viertelfinals anzufreunden, ist insgesamt aber trotz einiger Auf und Abs immer konzentriert und fokussiert geblieben. Das kann man vom ihm auch gegen Rafael Nadal erwarten. Ob das am Ende reichen wird, ist fraglich, denn es muss schon viel zusammenkommen. Unmöglich ist es aber auch nicht. 

(Bild © imago images / Nadal: Indipendent Photo Agencs, Berrettini: GEPA pictures / Matthias Hauer; Text: Maas/dpa)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 06.09.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas