Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Biest Rafa": So schwärmt Daniil Medvedev von Final-Gegner Nadal

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.09.2019|15:15 Uhr|von Dennis Ebbecke
"Biest Rafa": So schwärmt Daniil Medvedev von Final-Gegner Nadal

Es ist alles angerichtet! Nicht nur die Tennis-Fans dieser Welt, sondern auch die beiden Protagonisten brennen auf das ungleiche US-Open-Finale 2019. Der 18-malige Grand-Slam-Sieger trifft auf den Major-Final-Debütanten. Die 33-jährige Tennis-Legende erwartet den zehn Jahre jüngeren Überflieger des Jahres. Kurzum: Rafael Nadal meets Daniil Medvedev.

Vor dem Finale in Fluhshing Meadows stimmten sich die beiden Spieler schon einmal auf den Showdown am Sonntagabend (22 Uhr deutscher Zeit) ein. Medvedev, für den ein Endspiel auf dem größten Tennisplatz der Welt Neuland sein wird, weiß um die Schwere seiner Aufgabe: "Rafa ist eine Maschine, ein Biest auf dem Platz. Die Energie, die er zeigt, ist unglaublich."

Nadal bezeichnet Medvedev als "härtesten Gegner im Finale"

Der junge Russe hat die Klasse des Spaniers bereits am eigenen Leib zu spüren bekommen, als er im bis dato einzigen direkten Duell vor wenigen Wochen mit 3:6, 0:6 unterging - in Montreal, wohlgemerkt auch in einem Finale.

Trotz der Respektsbekundungen Medvedevs vor seinem Gegner und seinen zuletzt schlechten Erfahrungen gegen eben diesen, ist der 23-Jährige nicht chancenlos. Davon ist auch Nadal überzeugt, der seinen Kontrahenten nicht unterschätzen wird: "Er hat diesen Sommer das beste Tennis auf der Tour gespielt, also wird er der härteste Gegner im Finale sein."

Eine der entscheidenden Fragen dürfte sein, wie es um Medvedevs Fitnesszustand bestellt sein wird. Während "Rafa" nur einmal über vier Sätze (gegen Cilic) gehen und sogar dank des Walkovers von Kokkinakis in Runde zwei ein Spiel weniger bestreiten musste, blickt sein Final-Gegner auf vier Viersatz-Matches zurück. In den vergangenen Tagen wies er immer mal wieder körperliche Probleme auf, wenngleich er zuletzt im Halbfinale gegen Grigor Dimitrov keine Auffälligkeiten diesbezüglich zeigte.

"Na, klar möchte ich die meisten Grand-Slam-Siege haben, aber ..."

Klar ist: Das Wort "Energie" trifft auch auf Medvedev zu, der aktuell der Spieler der Stunde ist - und zwar nicht nur aufgrund seines Final-Einzugs in New York, sondern auch wegen seiner Performance in den vergangenen Wochen (Sieg in Cincinnati, Finale in Montreal und Washington). Seit Wochen spielt er auf höchstem Niveau und hatte sogar die Kraft, um sich mit dem US-amerikanischen Publikum anzulegen.

Da ihm inzwischen die Versöhnung mit den Zuschauern gelungen zu sein scheint, dürften auch im US-Open-Finale Sympathien zufliegen. Allerdings: Medvedev spielt gegen "Rafa", dessen Standing bei den Fans gigantisch ist. Viele wollen auf Arthur Ashe live dabei sein, wenn der Spanier seinen vierten Triumph in Flushing Meadows und seinen 19. Major-Titel insgesamt einfährt.

Letzteres ist ganz klar das Ziel von Nadal - mit einer Einschränkung. "Na, klar möchte ich derjenige sein, der die meisten Siege bei den Grand Slams hat. Aber ich werde auch immer noch gut schlafen, wenn ich es nicht bin", so der 33-Jährige vor dem Generationen-Duell. Da "Rafa" bekanntlich "ein Biest auf dem Platz" ist, wird er letzteren Satz ab 22 Uhr deutscher Zeit vermutlich längst vergessen haben ...

(Bilder © imago images  / Montage)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 08.09.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke