Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Laver Cup

Legenden-Coaching beim Laver Cup: Roger & Rafa coachen Fognini

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
20.09.2019|19:30 Uhr|von Maximilian Bohne
Legenden-Coaching beim Laver Cup: Roger & Rafa coachen Fognini

Coaching mal anders: In der Laver-Cup Partie zwischen Jack Sock (Team World) und Fabio Fognini (Team Europe) haben die Tennis-Legenden Rafael Nadal und Roger Federer ihre Coaching-Qualitäten unter Beweis gestellt. Beim Stand von 1:6 und 5:4 aus Fogninis Sicht gesellten sich die beiden Superstars an die Seite des genervten Italieners und versuchten, ihren Teamkollegen wieder in die Spur zu bekommen.

"Ich möchte nichts Negatives mehr"

Vor allem Federer sprach dem Italiener zu und bemühte sich, das Spiel und die Körpersprache des Italieners zu beruhigen: "Ich möchte nichts Negatives mehr, nur noch Positives", begann Federer, "wenn du jetzt zum returnieren gehst, dann mit guten Intentionen." Falls Sock mal eine gute Vorhand treffe mache das nichts, "wir machen einfach weiter", schloss Federer und schlug dem 32-Jährigen ermutigend auf die Brust. Auch "Rafa" sprach Fognini, vor allem auf spanisch, immer wieder Mut zu.

Helfen sollte es allerdings nicht: Im Tie-Break gab Fognini auch den zweiten Satz ab, sodass Sock zum 1:1 für Team World ausgleichen konnte. Zuvor hatte Dominic Thiem Team Europe mit einem denkbar knappen Sieg über Denis Shapovalov die Führung beschert. Anders als in den Wettbewerben der ATP-World-Tour ist es beim Laver Cup nicht nur dem Team-Coach gestattet zu coachen, auch die anderen Teammitglieder dürfen in den Pausen Einfluss auf den Spieler nehmen.

(Bild © imago images /  GEPA Pictures)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 20.09.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne