Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Laver Cup: Stefanos Tsitsipas bringt Team Europe erneut in Führung

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
20.09.2019|20:40 Uhr|von Maximilian Bohne
Laver Cup: Stefanos Tsitsipas bringt Team Europe erneut in Führung

Stefanos Tsitsipas hat Team Europe beim Laver Cup in Genf wieder in Führung gebracht. Der Grieche schlug Team Worlds Taylor Fritz knapp mit 6:2, 1:6, 10:7. Schon am Nachmittag hatte zunächst Dominic Thiem das Auftaktmatch gegen Denis Shapovalov für die Europäer gewonnen, bevor Jack Sock mit einem Sieg über Fabio Fognini ausgleichen konnte.

Tsitsipas dominiert ersten Durchgang

Schnell zeigte Tsitsipas, dass die Niederlage Fogninis Team Europe nicht im Geringsten geschwächt hatte, gleich im ersten Aufschlagspiel breakte der Grieche Taylor Fritz und brachte sein Team so früh in Front. In der Folge hielten beiden Spieler ihren Aufschlag recht ungefährdet, bis Tsitsipas beim Stand von 4:2 das zweite Break gelang. Der Widerstand des Amerikaners war für den Moment gebrochen – souverän servierte Tsitsipas zum 6:2 aus.

Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Jetzt war es Fritz, der fulminant startete und seinerseits das Break zum 2:0 schaffte. Die Ballwechsel zwischen den beiden Laver-Cup-Debütanten wurden attraktiver, die Stimmung der 17.000 Zuschauer im Stadion immer besser.

Unter den Anfeuerungsrufen von Team World war es dann der Amerikaner, der über sich hinauswuchs und Tsitsipas mit einem bärenstarken Vorhand-Winner gegen die Laufrichtung des Griechen auch das Aufschlagspiel zum 5:1 abnahm. Problemlos sicherte sich der 21-Jährige den Durchgang, in dem er insgesamt nur drei unerzwungene Fehler produzierte.

Match-Tiebreak sorgt für Entscheidung

Im entscheidenden Match-Tiebreak fand Tsitsipas dann zurück zu seinem Spiel. "Sei selbstbewusst", hatte Federer dem Youngster Minuten zuvor mit auf den Weg gegeben. Das gelang dem Schützling von Teamkapitän Björn Borg, der schnell mit 5:2 in Führung ging. Doch wer glaubte, die Partie sei jetzt gelaufen, irrte. Fritz erholte sich und ging seinerseits in Führung, es entwickelte sich eine Nervenschlacht auf höchstem Niveau.

Mit einem Doppelfehler schenkte Fritz seinem Kontrahenten dann aber das entscheidende Mini-Break, das Tsitsipas dann bei eigenem Aufschlag zur erneuten Führung von Team Europe ins Ziel bringen konnte. "Wenn Sie mir vor zehn Jahren gesagt hätten, dass das hier alles geschieht, ich hätte es Ihnen nicht geglaubt", so der glückliche Gewinner beim Siegerinterview.

Mit der 2:1-Führung im Rücken geht das Team von Björn Borg in die letzte Partie des Tages, im ersten Doppel des Wettbewerbs treffen Roger Federer und Alexander Zverev auf Doppelspezialist Jack Sock und Denis Shapovalov.

(Bild © imago images / GEPA Pictures)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 20.09.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne