Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Laver Cup: Matchwinner Alexander Zverev bedankt sich bei Roger und Rafa

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.09.2019|21:35 Uhr|von Dennis Ebbecke
Laver Cup: Matchwinner Alexander Zverev bedankt sich bei Roger und Rafa

Spannender ging es beim Laver Cup bisher noch nie zu: Im letzten Match des Drei-Tage-Events holte Alexander Zverev den entscheidenden Sieg für das Team Europa. Bereits im Vorjahr in Chicago war er es, der seiner Mannschaft den Triumph bescherte. Doch diesmal war das Finish an Dramatik kaum zu übertreffen.

Dementsprechend groß war die Freude bei "Sascha" und seinen Teamkollegen, als der Deutsche seinen Matchball zum 6:4, 3:6, 10:4 gegen Milos Raonic verwandeln konnte. Alle Spieler samt Kapitän Björn Borg stürmten den Platz und begruben den sichtlich überwältigten und vor Freude am Boden liegenden Champion unter sich.

Zverev über seine Teamkollegen: "Sie haben mich in der Kabine angeschrien"

Es war der dritte Sieg in der dritten Auflage des Laver Cups für die europäische Auswahl. Nach einem 15:9 zum Auftakt in Prag und einem 13:8 in Chicago setzten sich Roger Federer, Rafael Nadal und Co. in Genf denkbar knapp mit 13:11 gegen das Team Welt durch. Im Sieger-Interview nach dem Match sprach Zverev von einem "unglaublichen Wochenende" und bedanke sich besonders bei Roger und Rafa. "Ohne sie hätte ich es nicht geschafft. Dass sie mir vertraut haben, das letzte Einzel zu spielen, ist ein unglaubliches Gefühl", so der glückliche Sieger.

Vor dem Match-Tiebreak gegen Raonic gaben ihm seine Kollegen die Extra-Portion Motivation. "Sie haben mich in der Kabine angeschrien", resümierte ein gelöster Zverev mit einem Augenzwinkern. Nicht nur hinter den Kulissen, sondern auch auf dem Platz war die Lautstärke an allen drei Tagen zuweilen ohrenbetäubend. Das bestätigte Lokalmatador Federer in seinem Statement bei der Siegerehrung: "Danke für all den Lärm, den ihr hier gemacht habt. Genießt den Augenblick."

2020 findet der Laver Cup in Boston seine Fortsetzung

Das taten neben den Fans in der Halle danach auch die Spieler vom Team Europa, die inmitten eines blauen Konfetti-Regens ihren Titel-Hattrick feiern und den Siegerpokal in die Höhe recken durften - vor den Augen der Tennis-Legende und des Namensgebers dieses Events, Rod Laver.

Der Laver Cup wird im kommenden Jahr in Boston seine Fortsetzung finden. Vom 25. bis 27. September 2020 wird das Team Welt dann vor heimischem Publikum einen erneuten Anlauf nehmen, um den Dauer-Champions aus Europa ein Bein zu stellen.

Dieses Jahr war es noch einmal Björn Borg vorbehalten, "ein sehr glücklicher Kapitän zu sein". Vielleicht ist 2020 ja dann John McEnroe an der Reihe - allerdings wahrscheinlich nur dann, wenn nicht wieder Zverev den Laver-Cup-Titel ausservieren darf.

(Bild © imago images / GEPA pictures)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 22.09.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke