Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Zhuhai: Stefanos Tsitsipas muss verletzt aufgeben - Mannarino profitiert

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
26.09.2019|12:50 Uhr|von Dennis Ebbecke
ATP Zhuhai: Stefanos Tsitsipas muss verletzt aufgeben - Mannarino profitiert

Bitteres Aus für Stefanos Tsitsipas beim ATP-Turnier in Zhuhai. Nach seinem Erfolg mit dem Team Europa beim Laver Cup am vergangenen Wochenende ist es Stefanos Tsitsipas zunächst gelungen, die Euphorie mit nach China zu nehmen. Trotz des Gewinns des ersten Satzes wurde der Grieche am Ende nicht belohnt: Beim Stande von 6:3, 5:7 musste der 21-Jährige verletzungsbedingt aufgeben.

Ein Sieg über den Franzosen wäre für Tsitsipas insofern besonders wichtig gewesen, da er - sein Einzel-Erfolg beim Laver Cup gegen Taylor Fritz einmal ausgenommen - zuletzt Anfang August in Washinton ein Match für sich entscheiden konnte. Nach seinem Halbfinal-Einzug beim Turnier in der US-amerikanischen Hauptstadt folgten frühe Niederlagen in Montreal, Cincinnati und bei den US Open.

Re-Break schockt den jungen Griechen nicht

Zunächst sah es so aus, als könne der Senkrechtstarter, der zu Beginn des Jahres überragende Auftritte gezeigt hatte, seine "Ergebnis-Krise" in Zhuhai vorerst beenden. Der Weltranglistensiebte erwischte gegen Mannarino den besseren Start und konnte den ersten Satz trotz eines zwischenzeitlichen Re-Breaks ins Ziel bringen.

Der zweite Durchgang hielt für die Zuschauer einen umgekehrten Spielverlauf bereit. Erst verlor Tsitsipas sein Aufschlagspiel, ehe ihm das Re-Break zum 2:3 gelang. Im Anschluss duellierten sich die Kontrahenten weiterhin auf Augenhöhe - bis der Grieche humpelnd Richtung Netz ging und Mannarino die Hand reichte.

Damit findet dieses chinesische 250er-Turnier, das erstmals in Zhuhai ausgetragen wird (bis einschließlich 2018 in Shenzhen), ohne den topgesetzten Spieler seine Fortsetzung.

Tsitsipas erleidet Rückschlag im Kampf um die ATP Finals

Für den jungen Griechen wäre ein Weiterkommen von enormer Wichtigkeit gewesen, da er noch um Punkte im "Race to London" kämpft. Aktuell liegt er auf Platz sechs, muss im Saisonendspurt aber noch einmal alles aus sich herausholen, um das Ticket für die ATP Finals lösen zu können.

Vor seinem Start in China machte Tsitsipas deutlich, worauf es ankommen wird: "Zuerst muss ich gut sein, um mich zu qualifizieren. Es würde mir viel bedeuten, wenn ich mich qualifizieren könnte. Ich hoffe wirklich, dass ich es schaffe." Das verletzungsbedingte Aus in Runde zwei (nach einem Freilos) ist für den 21-Jährigen ein herber Rückschlag.

(Bild © imago images / MediaPunch)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 26.09.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke