Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Tokio: Novak Djokovic zu stark für David Goffin

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.10.2019|09:40 Uhr|von Maximilian Bohne
ATP Tokio: Novak Djokovic zu stark für David Goffin

Novak Djokovic steht kurz vor seinem vierten Titelgewinn im Jahr 2019. Der Weltranglistenerste zog mit einem 6:3, 6:4 über David Goffin ins Finale des ATP-Turniers von Tokio ein.

 

Frustrierend für Goffin: Djokovic immer einen Tick besser

 

Schnell zeigte Goffin, dass er es besser machen wollte als sein Viertelfinal-Vorgänger Lucas Pouille, an dem Djokovic in gerade einmal 50 Minuten vorbeigezogen war. Und der Belgier machte sich nicht schlecht, doch der Serbe traf in der Anfangsphase alles und ging mit 3:0 in Führung. Doch Goffin spielte wach und mutig, es entstand zur Freuede der anwesenden Zuschauer eine sehr sehenswerte Partie mit langen, ausgeglichenen und spektakulären Ballwechseln. Eine Rebreak-Chance ließ der Außenseiter ungenutzt, auch, weil sein Gegenüber in den entscheidenden Situationen nochmal eine Schippe drauf legte. Mit 6:3 ging der erste Satz nach 46 Minuten an den haushohen Favoriten. 

 

 

Das erste Spiel des zweiten Durchgangs resümierte den Verlauf des Ersten ganz gut: Goffin bemühte sich, spielte stark und furchtlos, aber mit einer Weltklasse-Verteidigung gelang Djokovic trotzdem das Break. Das Spiel blieb wie im ersten Satz hochansehnlich und mit tollen Rallys. Goffin spielte auf und zeigte richtig gutes Tennis, hatte die Nummer eins der Welt mehrfach am Rande eines Breaks, der „Djoker“ blieb aber zur Frustration seines Gegners trotzdem immer eine Nasenspitze vorn und verteidigte seinen Vorsprung bis ins Ziel. Nach 1:29 Stunde verwandelte der Serbe seinen ersten Matchball zum 6:3, 6:4. 

 

Finale gegen Qualifikanten

 

Im Finale trifft Djokovic am Sonntag auf die Turnierüberraschung John Millman. Der über die Qualifikation ins Hauptfeld gesprungene Australier (ATP 80) räumte den amerikanischen Aufschlaggiganten Reilly Opelka mit 6:3, 7:6(4) aus dem Weg. 

(Bild © imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 05.10.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne