Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Peking: Naomi Osaka dreht das Finale gegen Ash Barty und triumphiert

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.10.2019|13:10 Uhr|von Dennis Ebbecke
WTA Peking: Naomi Osaka dreht das Finale gegen Ash Barty und triumphiert

Die Nummer eins der Damen-Welt das Finale des WTA-Turniers in Peking trotz eines optimalen Starts samt Satzführung verloren. Im Endspiel der China Open 2019 bezwang Naomi Osaka die Australierin mit 3:6, 6:3, 6:2 und sicherte sich nach den Australian Open und Osaka ihren dritten Titel im Jahr 2019.

Nachdem Osaka bereits im Halbfinale die Vorjahressiegerin Caroline Woznicacki aus dem Turnier nehmen konnte, krönte sie sich im Finale nun zur Nachfolgerin der Dänin. Den ersten Breakball erarbeitete sich Osaka beim Stande von 2:2. Allerdings konnte sie ihre Chance nicht nutzen und geriet im darauffolgenden Aufschlagspiel, das epische Züge annahm, selbst unter (zu) großen Druck. Die Folge: Barty zog mit 4:2 davon.

Power-Tennis à la Ash Barty

In dieser Phase überzeugte die 23-Jährige aus "Down Under" mit Power-Tennis vom Feinsten. Barty setzte immer wieder Zeichen, etwa als sie einen Ball, den sie gut und gerne hätte aufkommen lassen können, ihrer Kontrahentin volley um die Ohren feuerte.

Erst Mitte des zweiten Satzes gelang es Osaka, sich zu befreien - und zwar richtig! Mit einem überragenden Return holte sie sich den Breakball, den sie auch verwandeln konnte. Das Match nahm im Vergleich zu Satz eins nun einen konträren Verlauf. Diesmal ging die Japanerin mit 4:2 in Front und tütete den Durchgang mit 6:3 ein.

Erstmals geht es zwischen Osaka und Barty in einen dritten Satz

Erstmals im vierten Duell dieser beiden Top-Spielerinnen musste im dritten Satz die Entscheidung fallen. Bis dato hatte Barty zweimal (in Nottingham 2018 und in Acapulco 2014) und Osaka einmal (bei den Australian Open 2018) glatt in zwei Sätzen gewonnen.

Das Momentum war nun eindeutig auf Seite der Japanerin, die mit einem frühen Break zum 1:0 in den entscheidenden Satz startete. Im Anschluss unterliefen ihrer Kontrahentin immer mehr leichte Fehler, während Osakas Selbstbewusstsein in die Höhe schnellte. Welch eine Wende aus Sicht von Osaka, die sich ihr vorgezogenes Geburtstagsgeschenk abholte. Am 16. Oktober wird sie 22 Jahre jung.

(Bild © imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 06.10.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke