Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Shanghai-Masters: Alexander Zverev zeigt sich als Mentalitätsmonster

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.10.2019|10:50 Uhr|von Adrian Rehling
Shanghai-Masters: Alexander Zverev zeigt sich als Mentalitätsmonster

Es war kein angenehmes Auftaktlos, das Alexander Zverev da vor der Nase hatte beim Masters in Shanghai. Gegner war Jeremy Chardy. Es wurde ein Krimi in zwei Akten.

Im ersten Durchgang holte sich der Deutsche direkt das Break zum 1:0, schien früh auf gutem Kurs. Doch der Franzose schlug quasi unmittelbar zurück, beim 2:2 war wieder alles in der Reihe. Blieb es in der Folge auch, sodass der Tiebreak entscheiden musste. Dieser hatte es in sich.

Der Marathon-Tiebreak (ab 6:6) im Stenogramm

6:7 - Ass Chardy.
7:7 - Ass Zverev.
8:7 - Aufschlagwinner Zverev.
8:8 - Starker Aufschlag Chardy, Zverevs Return landet im Netz.
9:8 - Zverev mit gutem, langen Return, in dessen Folge Chardy eine leichte Vorhand ins Netz schlägt.
9:9 - Der Schläger fliegt bei Zverev, weil weitere gute Chance vergeben.
10:9 - Chardy erneut mit einem leichtem Vorhandfehler ins Netz.
10:10 - Aufschlagwinner Chardy.
10:11 - Zverev super im Ballwechsel, aber dann eine Rückhand leicht verzogen. Schimpfend Richtung eigene Box.
11:11 - Aufschlagwinner Zverev.
12:11 - Ass Zverev.
12:12 - Auch der fünfte Satzball Zverevs überragend abgewehrt vom Franzosen.
Der Tiebreak dauert in diesem Moment bereits genau eine Viertelstunde.
12:13 - Aufschlagwinner Chardy, Zverev kurz vor dem erneuten Schlägerwurf. Behält Emotionen aber im Griff.
13:13 - Starker Service Zverev, dritter Satzball des Franzosen abgewehrt.
14:13 - Aufschlagwinner Zverev, sechsten Satzball erspielt.
15:13 - Vorhand von Chardy lang, aber nicht "Aus"  gegeben. Zverev lässt per Hawk-Eye checken und behält Recht. Großer Jubel über die Satzführung.

Auch im zweiten Akt behält Zverev die Nerven

Der zweite Satz zeigte "Sascha" die meiste Zeit in Rückstand, nachdem er ein Break zum 2:3 kassiert hatte. Doch pünktlich beim 4:5 und 30:30 war er wieder da: Erst leistete sich Chardy einen Vorhandfehler, um dann via Netzangriff Zverevs den 5:5-Ausgleich zu kassieren.

Erneut musste wenig später der Tiebreak für die Entscheidung sorgen. Und erneut entschied Alexander Zverev diesen für sich, dieses Mal allerdings deutlich mit 7:3. In der zweiten Runde bekommt er es mit Andrej Rublev zu tun, der parallel John Millman mit 6:2, 6:0 demontierte.

(Bild (c) imago images / MediaPunch)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.10.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling