Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Andy Murray wird erneut Vater - Aller guten Dinge sind 3

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
13.10.2019|18:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Andy Murray wird erneut Vater - Aller guten Dinge sind 3

Die Zahl "3" spielt im Leben von Andy Murray eine große Rolle. Bisher gewann der Schotte drei Grand-Slam-Turniere (zweimal Wimbledon, einmal die US Open). Im nächsten Jahr wird er 33 Jahre alt. Und zudem erwarten seine Frau und er das dritte gemeinsame Kind.

Aus der Ehe mit Kim Sears gingen bis dato die beiden Töchter Sophia und Edie hervor. Sehr bald wird die glückliche Familie um ein weiteres Mitglied reicher. Wie der frühere Weltranglistenerste in einem Interview mit "The Times" erklärte, soll die Geburt unmittelbar bevorstehen. "Offensichtlich kann das Baby ab nächster Woche jeden Moment kommen", erklärte Murray.

Darum entschied sich Murray für Turnier in Antwerpen

Ausgerechnet nächste Woche wird der Tennisstar jedoch auf dem Court stehen - und zwar in den European Open in Antwerpen. Sein erstes Match gegen den belgischen Lokalmatadoren Kimmer Coppejans ist für Dienstag geplant. Das bedeutet allerdings nicht, dass Andy seiner Kim keinen Beistand leisten wird. Im Gegenteil: Seine Wahl fiel bewusst auf Antwerpen und nicht auf das parallel stattfindende Turnier in Stockholm, da er von Belgien aus schneller nach Großbritannien reisen kann als von Schweden aus.

Seine zahlreichen Fans dürften glücklich sein, dass es ihrem Idol aktuell so richtig gut zu gehen scheint. Während privat spätestens seit seiner Hochzeit mit Kim Sears 2015 ohnehin alles nach Plan läuft, musste er gesundheitlich und sportlich gesehen in den vergangenen Jahren schwierige  Zeiten durchleben.

Privat und sportlich guter Hoffnung

Aufgrund seiner anhaltenden Hüftprobleme hatte der Brite Anfang 2019 erklärt, nach Wimbledon zurücktreten zu wollen. Nach einer OP und einer längeren Auszeit meldete er sich aber wieder zurück - zunächst im Doppel, inzwischen aber auch wieder im Einzel.

Aktuell wird Murray im ATP-Ranking auf Platz 289 geführt. Die Auftritte der vergangenen Turniere machen allerdings Hoffnung, dass es für den Ausnahmeprofi Schritt für Schritt weiter nach oben geht. So konnte er beispielsweise kürzlich in Peking mit Mario Berrettini einen aufstrebenden Italiener schlagen, der bei den US Open bis ins Halbfinale vordrang.

(Bild © imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Dennis Ebbecke
am 13.10.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur t├Ątig, f├╝hlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fu├čballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beitr├Ągen von Dennis Ebbecke