Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Kristyna Pliskova mit zweitmeisten Assen der Geschichte - und trotzdem verloren

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.10.2019|11:25 Uhr|von Dennis Ebbecke
Kristyna Pliskova mit zweitmeisten Assen der Geschichte - und trotzdem verloren

Den Namen Pliskova verbindet man in der Tenniswelt definitiv mit einem guten Aufschlag. Sowohl die Nummer zwei der Welt, Karolina Pliskova, als auch ihre Zwillingsschwester Kristyna (Nummer 70 der Welt) können ordentlich durchziehen. Kein Wunder also, dass beide in den jährlichen Ass-Rankings immer ganz weit vorne mitspielen.

Doch während Karolina diese Stärke in der Regel gut für sich ausnutzen kann, hat ihre Schwester Kristyna da irgendwie weniger Glück. Und das auf so bizarre Weise, dass sie nun mit einem ziemlich kuriosen Umstand Geschichte geschrieben hat. 

Die meisten Asse in einem Match helfen eben auch nicht immer

Aus Sicht der 27-jährigen Tschechin muss das, was sie am Donnerstag beim WTA-Turnier in Luxemburg erlebt hatte, wie ein Déjà-vu vorgekommen sein. Im Achtelfinale servierte Pliskova gegen Monica Puig beeindruckende 28 Asse - und verlor dennoch denkbar knapp mit 6:7, 6:3, 6:7.  Ein schwacher Trost: In Bezug auf die meisten Asse auf WTA-Ebene ballerte sie sich auf Platz zwei.

So weit, so kurios - doch es geht noch mehr! Unglaublich, aber wahr: Kristyna Pliskova ist das nicht zum ersten Mal passiert, denn sie hält auch den Rekord der meisten Asse in einem Damen-Match. Bei den Australian Open 2016 servierte sie sogar 31 an der Zahl, unterlag am Ende aber ähnlich knapp mit 6:4, 6:7, 7:9. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen: Auch damals scheiterte Kristyna an einer gewissen Monica Puig, die in Luxemburg im Viertelfinale nun auf Titelverteidigerin Julia Görges trifft.

Pliskova hätte ihren Ass-Rekord gerne gegen einen Sieg eingetauscht

Bereits nach der unglücklichen Niederlage vor fast vier Jahren haderte Pliskova mit dem Ergebnis und gab zu, dass sie den Asse-Rekord gerne gegen einen Sieg eingetauscht hätte. "Das ist mir im Moment egal. Es ist schön, aber ich wünschte, ich hätte nur 20 gemacht und gewonnen", so die Schwester von Karolina damals.

Nur der Vollständigkeit halber: Hinter dem Doppel-Rekord von Pliskova reiht sich nach wie vor Sabine Lisicki ein, die es 2015 in Birmingham gegen Belinda Bencic auf 27 Asse brachte. Der Unterschied zu der Tschechin ist, dass dieses Match nur über zwei Sätze ging - und dass Lisicki gewann.

(Bild © imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 18.10.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke