Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Elite Trophy: Favoritinnen kämpfen sich ins Traumfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
26.10.2019|13:50 Uhr|von Maximilian Bohne
WTA Elite Trophy: Favoritinnen kämpfen sich ins Traumfinale

Die WTA Elite Trophy 2019 neigt sich ihrem Ende entgegen: in zwei packenden Halbfinals setzten sich Kiki Bertens (gegen Saisai Zheng) und Aryna Sabalenka (gegen Karolina Muchova) durch. 

 

Favoritinnen setzen sich durch

 

Zwei erwartbare Halbfinalisten – zwei absolute Überraschungen. Der Samstag in Zhuhai versprach schon vom Papier her hochinteressante Begegnungen. Und die Ausführenden enttäuschten nicht: Zunächst trafen Kiki Bertens und die mit einer Wildcard ins Turnier gerutschte Lokalmatadorin Saisai Zheng aufeinander. Früh setzte die Chinesin die an Nummer eins gesetzte Bertens stark unter Druck und gewann mit 6:2 den ersten Satz. Als Zheng dann auch im zweiten Durchgang mit Break in Führung ging, wirkte die körperlich nicht ganz fit wirkende Nummer zehn der Welt schon geschlagen – doch dann drehte Bertens auf. Sie wendete den Satz, erzwang mit einem 6:3 den Entscheidungsdurchgang und ging auch hier schnell mit 4:1 in Führung.

 

Dann wachte aber Zheng nochmal auf und sorgte für ein dramatisches Finale: Bis auf 4:4 kam die 25-Jährige heran, bevor Bertens zwei enge Spiele hintereinander für sich entscheiden und den ersten Platz im Finale für sich buchen konnte. Das im Anschluss stattfindende zweite Semifinale gestaltete sich von Beginn an offener: Gleich im ersten Spiel breakte Muchova, doch Sabalenka schlug postwendend zurück. In einer Partie auf gutem Niveau hielten die Spielerinnen dann lange ihr Service, ehe die favorisierte Weißrussin zum 7:5 und Satzgewinn breakte. Im zweiten Durchgang ging die Tschechin zwar früh in Führung und servierte zweimal zum Satzgewinn, doch Sabalenka zwang den Satz in den Tiebreak und sicherte sich letztendlich mit dem 7:5, 7:6(4) das zweite Finalticket.

 

Das Finale liest sich beinahe wie ein Spiel der am Sonntag beginnenden WTA Finals in Shenzen: Die Nummer 10 der Welt gegen die Nummer 14, Bertens gegen Sabalenka. Beide gewannen dieses Jahr schon zwei Titel, im Head-to-Head führt die Niederländerin mit 4:1. 

(Bild © imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 26.10.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne