Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Das Knie! Andreescu muss verletzt aufgeben

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
30.10.2019|14:30 Uhr|von Christian Schwell
Das Knie! Andreescu muss verletzt aufgeben

Vorzeitiges Ende beim zweiten Einzel des Tages bei den WTA Finals in Shenzhen: Bianca Andreescu (WTA 4) musste gegen Karolina Pliskova (WTA 2) mit einer Knieverletzung aufgeben, nachdem sie gerade den ersten Satz mit 3:6 verloren hatte.

Die frühe Verletzung beeinflusst das Match stark

Bei einer 2:0-Führung für die US-Open-Siegerin streckte sich Andreescu zu einem Aufschlag Pliskovas und überforderte damit ganz offensichtlich ihren schon zuvor lädierten Körper. Die Kanadierin ging erst zu Boden und schleppte sich dann mehr zur eigenen Bank als dass sie lief. Anschließend wurde sie aber nicht am Rücken, der ihr schon im ersten Match gegen Halep Probleme bereitet hatte, behandelt. Stattdessen wurde ihr das linke Knie aufwändig bandagiert.

Pliskova nutzt das Handicap der Gegnerin zunächst nur unzureichend 

In der Folge wirkten ihre Bewegungsmöglichkeiten aber deutlich eingeschränkt, beim nächsten Seitenwechsel bekam sie auch noch eine Tablette zur Schmerzlinderung. Der Erfolg blieb mäßig. Gerade die Bewegungen in Laufrichtung Vorhandseite machten ihr weiter große Probleme. Dies auszunutzen fiel Pliskova dann aber durchaus schwer. Mehr schlecht als recht rumpelte sie sich zu einer 3:2-Führung, schien von der angeschlagenen Gegnerin eher irritiert zu sein. Auch der anschließende Ausgleich Andreescus zum 3:3 war weniger Ausdruck einer Besserung derer Konstitution als vielmehr der Beweis für Pliskovas zeitweises Unvermögen, den Platz konsequent durch Winkelspiel zu öffnen und die angeschlagene Gegnerin zum Laufen zu zwingen.

"Ich habe ein Knacken gehört"

Die erklärte derweil beim On-Court-Coaching ihrem Trainer, was passiert war: "Ich habe mir das Knie verdreht und ein Knacken gehört, es ist der Meniskus. Ich kann mein Knie überhaupt nicht beugen und es tut verdammt weh", schilderte Andreescu die Umstände, unter denen es schon recht erstaunlich war, dass sie die Partie zunächst noch vom Spielstand her offen halten konnte.   

Als dann endlich aber doch irgendwie die Breakführung für Pliskova geschafft war, entspannte sich die Tschechin etwas und spielte sich sicherer Richtung Satzführung. Direkt nachdem die dann nach einer Dreiviertelstunde mit 6:3 Realität wurde, hatte Andreescu, bei der immer noch keine Anzeichen einer Verbesserung ihrer Beweglichkeit zu erkennen waren, genug. Sie hörte auf die lauten Warnsignale ihres Körpers und gab die Partie auf.

Svitolina steht als Gruppensiegerin fest

Egal ob die junge Kanadierin jetzt noch zu ihrem dritten Match antreten wird oder nicht: Die Konstellation in dieser Gruppe der WTA Finals ist jetzt vor dem letzten Spieltag eindeutig: Elina Svitolina ist sicher die Gruppenerste, der zweite Halbfinalplatz wird im direkten Duell zwischen Simona Halep und Karolina Pliskova ausgespielt. Andreescu dagegen hat unter keinen Umständen mehr eine Chance aufs Weiterkommen. 

 (Bild: (c)imago images / Xinhua)          

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 30.10.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell