Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Finals 2019: Diese jungen Wilden jagen die "alten" Superstars

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.11.2019|14:30 Uhr|von Dennis Ebbecke
ATP Finals 2019: Diese jungen Wilden jagen die "alten" Superstars

Am Sonntag starten die ATP Finals 2019 - und nie waren die Teilnehmer unterschiedlicher als in diesem Jahr. Auf der einen Seite stehen die immer noch aktiven Legenden Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic. Auf der anderen Seite scharren die Youngster Alexander Zverev, Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas und Matteo Berrettini schon mit den Hufen.

Bereits vor dem ersten Aufschlag steht fest: Diese Finals werden in die Tennis-Geschichte eingehen, und zwar als die inoffizielle WM, bei der die meisten jungen Spieler seit zehn Jahren am Start waren. Medvedev und Berrettini sind 23, Zverev ist 22 und Tsitsipas mit 21 das "Küken" des Turniers.

Vier Spieler mit 23 oder jünger: Das gab es seit 10 Jahren nicht mehr

Zum Vergleich: Zuletzt traten 2009 vier Spieler an, die 23 oder jünger waren - namentlich Juan Martin del Potro, Andy Murray, Novak Djokovic und Rafael Nadal. Damals wurden die ATP Finals übrigens erstmals in London ausgetragen, zuvor wurde der Jahresabschluss noch in Shanghai gefeiert.

Zehn Jahre später möchten die Spieler der jungen Generation erneut die "alten Hasen" des Tennissports herausfordern und ein Jahr vollenden, das bereits die eine oder andere Überraschung zu bieten hatte. Nehmen wir an dieser Stelle mal zwei Grand Slams als Gradmesser: Bei den Australian Open konnte der Grieche Tsitsipas sensationell bis ins Halbfinale vordringen, bei den US Open war Medvedev und Berrettini die Runde der letzten Vier vergönnt.

Die Gruppen der ATP Finals 2019

Beim Shanghai-Masters kürzlich im Oktober trieben es die "jungen Wilden" dann auf die Spitze, indem sie das Halbfinale unter sich ausmachten. Alle vier dürfen sich nun in London also die Belohnung abholen. In der Gruppe Andre Agassi bekommt es Nadal gleich mit drei den drei Top-Talenten Medvedev, Tsitsipas und Zverev zu tun, während Berrettini in der Gruppe Björn Borg für Aufsehen sorgen möchte. Der Italiener trifft auf Djokovic, Federer und Dominic Thiem, der mit seinen 26 Jahren irgendwo in der Mitte steht.

(Bilder (c) imago images / Montage)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 06.11.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke