Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Nadal-Gala: "Sascha" nimmt Kurs auf Titelverteidigung

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
12.11.2019|10:00 Uhr|von Maximilian Bohne
Nadal-Gala: "Sascha" nimmt Kurs auf Titelverteidigung

Er hat es geschafft. Alexander Zverev hat rechtzeitig zu den ATP Finals zurück zu seiner Form gefunden. An alter Wirkungsstätte, am Ort des Durchbruchs vor einem Jahr, gelang der deutschen Tennishoffnung der Coup gegen Rafael Nadal. 

 

Zverev stark – Nadal ohne Verletzungsprobleme

 

Mit 6:2 und 6:4 fertigte der 22-Jährige den Weltranglistenersten ab – in höchst beeindruckender Manier. Von Beginn an baute „Sascha“ enormen Druck auf und ließ Nadal nie richtig ins Spiel finden. Selten hatte man den Mallorquiner so aufgeschmissen gesehen und Schuld daran war nicht die Bauchmuskelverletzung, die „Rafa“ in Paris noch aufgehalten und die Teilnahme an den Finals in Frage gestellt hatte. Dort gab es keine Probleme, der „competitive spirit“, der Wettkampfsgeist habe gefehlt, analysierte Nadal nach der Partie.

 

Aufschlag wieder eine Waffe – Titelverteidigung in Reichweite?

 

Wie 2018, als Zverev auf dem Weg zu seinem ersten Weltmeister-Titel erst Federer und dann Djokovic beiseite räumte, blühte der Deutsche auf und begeisterte mit mitreißendem, offensivem und mutigem Tennis. Was insbesondere nach dieser durchwachsenen Saison begeistert: Der Aufschlag diente wieder als die Waffe, die er in besten Zeiten gewesen war. Nur zwei Doppelfehler, elf Asse und 69% Aufschlagquote. Das Sorgenkind Aufschlag? Vergessen. Mit über 220 kmh im Schnitt (!) prügelte Zverev sein erstes Service in Richtung Nadal und ließ nicht eine einzige Breakchance zu. Beeindruckend, bedenkt man, dass Nadal selbiges seit 2010 bis dato erst in sieben Spielen nicht schaffte. 

 

Kann „Sascha“ diese Form auch den Rest der Woche beibehalten? Das ist die große Frage, wenn es am Mittwoch zunächst gegen Stefanos Tsitsipas und am Freitag dann gegen Daniil Medvedev geht. Mit dem Sieg über Nadal hat Zverev die Tür zum Halbfinale auf jeden Fall schon einmal weit aufgestoßen – und in der Form von Montag ist dem 22-Jährigen an dem für ihn so erfolgsversprechenden Ort alles zuzutrauen. Auch die Titelverteidigung.

(Bild © imago images / Colorsport)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 12.11.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne