Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Finals: Roger Federer hält seine Halbfinal-Chancen aufrecht

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
12.11.2019|16:35 Uhr|von Henrike Maas
ATP Finals: Roger Federer hält seine Halbfinal-Chancen aufrecht

Roger Federer hat sich seine Chance auf die Halbfinalteilnahme bei den ATP Finals in London erhalten. Nach seiner Auftaktniederlage gegen Dominic Thiem lief es heute gegen Matteo Berrettini aus Italien besser. Der Schweizer siegte in zwei Sätzen mit 7:6 (7-2), 6:3. Damit bleibt er weiterhin im jeweils zweiten Match bei den Finals ungeschlagen. Mit seinem Sieg gegen Berrettini schraubte er seine Karrierebilanz im zweiten Gruppenspiel bei diesem Turnier auf unglaubliche 17:0. 

 Enger Auftakt, dann klare Sache für Federer

Effizienz war das Wort, mit dem man den ersten Satz zwischen Roger Federer und Matteo Berrettini umschreiben konnte. Beide Spieler rauschten lange Zeit völlig unbeeindruckt durch die eigenen Aufschlagspiele. Für den Rückschläger war fast nichts zu holen. Ein komplett anderer Verlauf als noch im ersten Duell der beiden, als Federer im diesjährigen Wimbledon-Achtelfinale Berrettini mit einer ziemlichen Lektion nach Hause schickte. Doch obwohl die Partie nun deutlich enger war, behielt auch diesmal der Schweizer die Oberhand. Ließ Federer seine einzige Breakchance bei 6:5 im regulären Satz noch liegen, nutzte der 38-Jährige im Tiebreak die wenigen Gelegenheiten, die ihm sein Gegner bot, zur 7:6 (2) -Führung. 

Den Schwung des gewonnenen ersten Satzes nahm Federer dann direkt mal mit und holte sich zum Auftakt des zweiten Durchgangs gleich den Aufschlag von Berrettini. Ein weiter Weg für den Italiener, wenn er hier das Ruder doch noch rumreißen wollte. Als Federer dann trotz einer schwächeren Phase sein Aufschlagspiel zum 5:3 nach Abwehr von drei Breakbällen noch durchbrachte, war der Widerstand des Finals-Debütanten endgültig gebrochen. Ein weiteres Break für Federer besiegelte Berrettinis Schicksal.  

Chancen aufs Halbfinale gewahrt

Mit dem Sieg über Matteo Berrettini hat Roger Federer seine Chancen auf einen Halbfinaleinzug in London gewahrt. Je nachdem wie das Match zwischen Novak Djokovic und Dominic Thiem ausgeht, entscheiden sich noch die genaueren Modalitäten für ein Weiterkommen unter die letzten Vier. Dort ist der "Maestro" eigentlich Stammgast. Hat er bei seinen insgesamt 16 ATP-Finals-Teilnahmen bisher nur einmal, die Gruppenphase nicht überstanden. Das war 2008, wo Federer Andy Murray und Gilles Simon unterlag.

(Bilder © imago images / Action Plus)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 12.11.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas