Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Finals: Federer zeigt Gala gegen Djokovic und zieht ins Halbfinale ein

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
14.11.2019|22:25 Uhr|von Maximilian Bohne
ATP Finals: Federer zeigt Gala gegen Djokovic und zieht ins Halbfinale ein

Die Revanche für das bittere Endspiel in Wimbledon ist geglückt: Roger Federer hat sein letztes Gruppenspiel bei den ATP Finals gegen Novak Djokovic gewonnen. In der Neuauflage des diesjährigen Wimbledon-Finals setzte sich der Schweizer mit 6:4, 6:3 durch und zog ins Halbfinale des Saisonabschlussevents ein.

 

Erstes Duell seit dramatischem Wimbledon-Finale

 

Es fühlte sich an ein wie ein Finale, das letzte Spiel der Gruppe Björn Borg bei den ATP Finals. Durch das vorzeitige Ausscheiden von Matteo Berrettini und den bereits feststehenden Gruppensieg von Dominic Thiem mussten Federer und Djokovic den verbleibenden Halbfinal-Platz klassisch im direkten Duell ausspielen. Das letzte der bislang 48 Duelle zwischen beiden war ein besonderes: Im Wimbledon-Finale hatte der „Djoker“ zwei Matchbälle abgewehrt und dem „Maestro“ mit einem 13:12 im fünften Satz den neunten Titel im All England Club vor der Nase weggeschnappt. 

 

Federer erwischt den besseren Start

 

Der Wille, die Revanche zu schaffen, war Federer sofort anzumerken. Sofort setzte der Schweizer „Nole“ bei dessen Service unter Druck und erspielte sich mit aggressivem Spiel den ersten Breakball. Den konnte der Serbe zwar noch abwehren, sah sich zwei Spiele später nach zwei Doppelfehlern aber gleich drei weiteren Breakchancen gegenüber. Federer, der die Bälle früh nahm und dem 32-Jährigen keine Luft zum atmen gönnte, nutze unter lautstarkem Jubel des Publikums diesmal gleich die erste Möglichkeit zum 2:1 und ließ bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen. Bei 4:2 hatte der frei aufspielende 38-Jährige schon ganze neun Punkte mehr auf der Haben-Seite. Mit einem Ass brachte der „Maestro“ den aus seiner Sicht perfekten Satz nach 35 Minuten mit 6:4 nach Hause.

 

Bei eigenem Aufschlag war Federer bis hierhin unantastbar. 8 Asse, 83% Aufschlagquote und 87% gewonnene Punkte sprachen eine deutliche Sprache. Auch im zweiten Satz blieb der sechsfache Finals-Champion gleich am Ball. Wie zu Beginn des Spiels gelang es Djokovic aber, das Break im ersten Aufschlagspiel zu verhindern. Das schien den Weltranglistenzweiten ein wenig aufzuwecken, die Partie wurde offener und wenig später hatte der „Djoker“ selbst seine erste Breakchance. Doch Federer zeigte sich auch unter Druck von seiner allerbesten Seite, ein starker zweiter Aufschlag und zwei mächtige Vorhände befreiten den Schweizer aus der brenzligen Lage. Vor extrem fleißigen Fans war es wieder der „Maestro“, der dann doch den ersten Stich setzen konnte. Wieder nach 0:40 gelang dem Grand-Slam-Rekordsieger das Break zum 3:2.

 

Beeindruckende Vorstellung: Federer rauscht ins Halbfinale

 

Zusehends geriet Djokovic immer weiter unter Druck, immerhin stand das vorzeitige Turnieraus auf dem Spiel.  Bei Aufschlag Federer fand der Serbe dennoch keinen Zugriff, zu stark das Service des weiter sehr offensiv spielenden Schweizers. Nach nur 1:13 Stunde krönte Federer seine Glanzleistung bei Aufschlag Djokovic mit dem ersten Matchball zum 6:4, 6:3 und machte den Einzug ins Halbfinale perfekt. 

(Bild © imago images / Action Plus)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 14.11.2019 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne