Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Augen-OP! Alexander Zverev erklärt seine Pläne und zieht erstes Saison-Fazit

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
17.11.2019|10:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Augen-OP! Alexander Zverev erklärt seine Pläne und zieht erstes Saison-Fazit

Das Tennisjahr 2019 ist für Alexander Zverev nach dem ATP-Finals-Aus gegen Dominic Thiem beendet - mit Ausnahme der Show-Matches, die der Deutsche in den kommenden Tagen an der Seite von Roger Federer bestreiten wird. Noch am Sonntagabend reisen die beiden Halbfinal-Verlierer nach Südamerika, wo sie das Jahr Seite an Seite in Chile, Kolumbien, Mexiko und Ecuador ausklingen lassen wollen.

Die Chance, seinen Titel bei der inoffiziellen Tennis-WM in London zu verteidigen, hat der 22-Jährige nicht nutzen können, weil er im deutsch-österreichischen Duellim deutsch-österreichischen Duell auf einen Gegner traf, der aktuell über sich hinauswächst - und weil er in beiden Sätzen jeweils ein Aufschlagspiel dabei hatte, in dem alles schief ging (Stichwort: Doppelfehler zum Satzverlust im ersten Durchgang).

Darum ist die Augen-OP notwendig

Nach seiner Zweisatz-Niederlage erklärte Zverev, dass dieses Jahr nicht das beste für ihn gewesen sei. Doch das Ganze nahm einen aus seiner Sicht recht versöhnlichen Abschluss: "Das Ende war ganz gut. Ich hoffe, darauf kann ich aufbauen."

Zunächst einmal muss sich der Hamburger allerdings einem ganz anderen Thema widmen. Voraussichtlich wird er sich zeitnah einer Augen-Operation unterziehen, um 2020 fit in die neue Saison starten zu können. "Ich habe Probleme mit meinen Augen und dieses Jahr viele Probleme gehabt, wenn ich mit Kontaktlinsen gespielt habe", so der DTB-Spieler. Den Eingriff, der "etwas mehr als nur eine Laser-Operation" sei, werde er in New York vornehmen lassen.

Zverev glaubt an baldige Wachablösung im Tennis

Trotz der geplanten OP ist "Sascha" mit Blick auf das kommende Tennisjahr zuversichtlich und geht davon aus, dass die Wachablösung an der Spitze dieses Sports weiter vorangetrieben wird: "Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass es nächstes Jahr einen neuen Grand-Slam-Sieger geben wird."

Zu den aussichtsreichsten Anwärtern gehören laut Zverev neben seinem ATP-Finals-Besieger Thiem auch Shootingstars wie Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas, der sensationell das Finale in London erreicht hat. "Ich hoffe, dass ich auch unter den Kandidaten bin. Mal sehen, was das nächste Jahr bringt. Aber ich glaube, für die Jungen wird es ein spannendes Jahr", prognostiziert der 22-Jährige.

(Bild (c) imago images / Panoramic International)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 17.11.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke