Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Davis Cup: Deutschland rast durch Kohlschreiber-Sieg ins Viertelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
21.11.2019|12:30 Uhr|von Christian Schwell
Davis Cup: Deutschland rast durch Kohlschreiber-Sieg ins Viertelfinale

Das deutsche Team hat bei der neu geschaffenen  Davis-Cup-Endrunde in Madrid souverän das Viertelfinale erreicht. Durch das 6:4, 6:3 von Philipp Kohlschreiber (ATP 79) gegen den Chilenen Nicolas Jarry (ATP 77) steht das DTB-Team unabhängig  vom weiteren Verlauf der Partie sicher in der Runde der besten acht Teams.   

Klare Marschroute: Ein Sieg aus drei Matches muss fürs Viertelfinale her 

Die Marschroute für das deutsche Team war vor der Begegnung gegen Chile durch die bisherigen Ergebnisse in der Gruppe klar. Ein einzelner Sieg aus den drei Matches gegen die Südamerikaner würde schon genügen, um sich sicher als Gruppenerster fürs Viertelfinale  zu qualifizieren. Dass solche scheinbar einfachen Wege in die K.o.-Runde eines Turniers aber auch ihre Tücken haben können, kennt man aus diversen Beispielen beiden WTA- und ATP-Finals, wo auch zunächst in Gruppen gespielt wird. Die Aussicht, dicht vor dem Erfolg zu stehen und eigentlich nur noch etwas zu verlieren zu haben, kann Sportler auch lähmen.

Kohlschreiber kommt besser in die Partie als gestern

Gestern gegen Gudio Pella war Kohlschreiber mehr schlecht als recht in die Partie gekommen und früh ins Hintertreffen geraten. Ins erste Duell mit Jarry fand er aber deutlich besser hinein, weil er im ersten Spiel bei  eigenem Aufschlag ein 30:30 überstand. Die Grundschläge des Deutschen wirkten weitaus sicherer als in der Anfangsphase der gestrigen Partie. Nach 19 Minuten hatte er die ersten Breakbälle der Partie - Jarry rettete sich aber über starke und mit viel Kick gespielte Aufschläge zum 3:3.

Im mäßig gefüllten "Stadium 2" der Caja Mágica, in dem rein von der Lautstärke her die Chilenen genau wie gestern die Argentinier klar die Unterstützungs-Oberhand hatten, schlug Kohlschreiber dann wenig später aber doch zu. Und das zum günstigsten Zeitpunkt. Sein Break bei 5:4 brachte nach 39 Minuten den Satzgewinn für den Augsburger. Deutschland war nun nur noch einen weiteren Satz vom Viertelfinale entfernt.    

"Kohli" mit dem Becker-Blocker zum entscheidenden Break

Im zweiten Satz wehrte sich Jarry trotz des nun sicheren Aus für Chile gegen eine allzu glatte Niederlage und kam wieder besser durch seine Aufschlagspiele. Beim Stand von 4:4 bereitete ihn das variablere Spiel des Deutschen aber wieder Probleme - das Break holte Kohlschreiber dann letztendlich mit einem Traum-Return, der an den berühmten Becker-Blocker seines auf der Tribüne mitfiebernden "Vorgesetzten" Boris Becker erinnerte. Danach servierte Kohlschreiber ganz souverän aus.

Im Viertelfinale trifft das deutsche Team abhängig von den Ergebnissen am letzten Spieltag der Gruppe E nun auf Großbritannien oder Kasachstan. Die Partie gegen Chile wird mit dem Einzel zwischen Jan-Lennard Struff und Cristian Garin fortgesetzt. 

(Bild: (c) imago images / ZUMA Press)    

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 21.11.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell