Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

ATP Cup: Dominic Thiem versetzt Österreich in Ekstase

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.01.2020|12:20 Uhr|von Fabian Buß
ATP Cup: Dominic Thiem versetzt Österreich in Ekstase

Dominic Thiem hat den ersten Sieg der Österreicher beim ATP-Cup perfekt gemacht. Die Nummer vier der Welt besiegte den Argentinier Diego Schwartzman mit 6:3, 7:6 und bescherte seinem Team damit den zweiten Punkt. Zuvor hatte Dennis Novak überraschend Guido Pella in drei Sätzen niedergerungen.

Im Vergleich zur Niederlage gegen Borna Coric im ersten Gruppenspiel zeigte sich "Domi" gegen seinen Kumpel "Diego" in deutlich besserer Verfassung. Der Österreicher war von Anfang an am Drücker, machte wenig Fehler und scheuchte den flinken Argentinier quer über den Platz. Gegen die krachenden Grundlinienschläge fand Schwartzman allerdings oft kein Gegenmittel. Nach insgesamt zehn Winnern entschied die Nummer vier der Welt den ersten verdient 6:3 für sich.

Frühes Break? Thiem lässt sich nicht beirren

Der zweite Durchgang begann aus österreichischer Sicht denkbar schlecht. Schwartzman nahm seinen Gegner gleich zu Beginn den Aufschlag ab. Im Stile eines Top10-Spielers ließ sich Thiem davon jedoch nicht beirren und schaffte sofort das Rebreak. Das Spielchen wiederholte sich gleich noch einmal: Auf ein Break der Argentiniers folgte prompt das Rebreak. Danach hielten beide ihren Aufschlag, auch wenn sie zwischendurch immer mal wieder Breakbälle abwehren mussten.

Beim Stand von 4:4 wurde es kurios. Schwartzman hatte bereits alle Challenges verbraucht und war schier am Verzweifeln, als ein knapper Aufschlag des Gegners von der Schiedsrichterin gut gegeben wurde. Thiem bot seinem Kumpel an, ihm eine Challenge abzugeben. Doch nach einem kurzen Austausch mit der Stuhlschiedsrichterin wurde dieser Vorschlag abgelehnt. Thiem zeigte dennoch Fairplay und wiederholte freiwillig den Punkt. Es brachte dem Argentinier nichts und Thiem holte das Spiel zum 5:4.

Der Tiebreak musste wenig später die Entscheidung im Kumpel-Duell bringen. Und es war an Dominic Thiem, aus dem 3:3-Zwischenstand ein 7:3 zu zaubern. Großer Jubel bei den Österreichern, die damit vorzeitig den Sieg gegen die Argentinier sicher hatten - und weiterhin alle Chancen aufs Weiterkommen haben.


(Bild (c) imago images / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Fabian Buß
am 06.01.2020 gepostet von:
Fabian Buß
Als kleiner Junge stand Fabian erstmals auf dem Tennisplatz und als Teenie schaute er fasziniert dem jungen Roger Federer am Hamburger Rothenbaum zu. Diese Faszination ist bis heute geblieben und spornte ihn an, Redakteur zu werden und über Sport zu berichten. Sein Motto: „Der Ball ist rund und man weiß nie, was passieren wird!“

» Zu den Beiträgen von Fabian Buß


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Diego Schwartzman
Argentina Diego Schwartzman ATP #13
Dominic Thiem
Austria Dominic Thiem ATP #4