Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Australian Open: Philipp Kohlschreiber überzeugt - jetzt folgt ein Kracher

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
20.01.2020|12:20 Uhr|von Adrian Rehling
Australian Open: Philipp Kohlschreiber überzeugt - jetzt folgt ein Kracher

Philipp Kohlschreiber hat die steile Vorlage genutzt. Die Auslosung bei den Australian Open meinte es - zumindest für die erste Runde - gut mit dem 36-Jährigen. Jetzt wartet allerdings ein harter Brocken.

Doch der Reihe nach: Zum Auftakt musste der DTB-Profi gegen Marcos Giron ran. Einen recht unbekannten Amerikaner, der aktuell die Nummer 107 der Welt ist. "Kohli" löste die Aufgabe gegen den 26-Jährigen ohne Probleme, siegte am Ende in drei Sätzen mit 7:5, 6:1, 6:2.

Vom Außenplatz ins Stadion

Nach dem Challenger-Sieg in Bendigo zeigte sich Kohlschreiber weiterhin in guter Verfassung. Und das auf großem Court, denn das Spiel wurde vom Außenplatz in die Melbourne Arena verlegt. Ein Hexenkessel entwickelte sich hier allerdings nicht, da zu Beginn des Matches parallel Australiens Heldin Ashleigh Barty spielte sowie danach Novak Djokovic.

Philipp Kohlschreiber wird das sonderlich egal gewesen sein. Er begann druckvoll, mit viel Zug nach vorne. Entschlossen, die Punkte selbst zu bestimmen. Mit dieser Vorgehensweise wehrte er beim 2:2 zwei Breakbälle ab, mit dieser Vorgehensweise erspielte er sich selber Satzbälle beim Stand von 6:5. Die ersten beiden ließ er noch liegen, den dritten verwandelte er dank tatkräftiger Unterstützung Girons - dessen leichte Vorhand blieb an der Netzkante hängen.

Der zweite Durchgang war dann eine ganz flotte Nummer. Vom 1:1 setzte sich Kohlschreiber bis zum 6:1 ab, benötigte dafür ziemlich genau eine halbe Stunde. Und auch im dritten Satz lief es locker leicht für den Deutschen, der diesen mit 6:2 für sich entschied.

In der kommenden Runde wird der Gegner dann allerdings eine ganz andere Hausnummer haben. Es geht gegen keinen geringeren als den amtierenden "ATP-Weltmeister" Stefanos Tsitsipas. Der Grieche, in Melbourne an Position sechs gesetzt, besiegte den Italiener Salvatore Caruso mit 6:0, 6:2, 6:3.

(Bild (c) imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 20.01.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling