Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Ohne Muster & ohne Satzverlust - Thiem bärenstark gegen Monfils

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
27.01.2020|05:00 Uhr|von Christian Schwell
Ohne Muster & ohne Satzverlust - Thiem bärenstark gegen Monfils

Dominic Thiem hat auch das zweite Match nach der kurzfristigen Trennung vom gerade erst verpflichteten "Zweit-Trainer" Thomas Muster erfolgreich bestritten. Diesmal glänzte der 26-Jährige sogar mit einer Galavorstellung, bei der er dem Top-10-Kollegen Gael Monfils (Frankreich) bei einem 6:2, 6:4, 6:4 besonders nach dem eigenen Service keine Chance ließ.  

Thiem hat den Franzosen von Anfang an im Griff

Obwohl Gael Monfils wie immer seine Athletik ausspielte und zu einigen spektakulären Punktgewinnen kam,  hatte Thiem letztendlich den Franzosen schon in Satz eins sehr gut im Griff. Er schaffte gleich zwei Breaks und war bei eigenem Aufschlag komplett unantastbar. Das summierte sich zu einem 6:2 in unter einer halben Stunde.

Monfils mit dem Aufschlag von unten - Thiem mit den entscheidenden Punkten

Anschließend konnte Monfils das Match etwas offener gestalten, griff zum Beispiel mit einem Unterhand-Aufschlag auch tief und erfolgreich in die Trickkiste, so dass es bis zum 3:3 kein weiteres Break für seinen Gegner aus der Wiener Vorstadt gab. 

Kein Breakball für Monfils in drei Sätzen

Dann aber schlug Thiem wieder zu, konnte erneut breaken und sich anschließend die komfortable 2:0-Satzführung sichern. Der klare Rückstand schien Monfils, der auch in den bisherigen fünf Duellen mit Thiem immer den Kürzeren gezogen hatte, den Zahn endgültig zu ziehen. In Durchgang drei startete er sofort frustriert mit einem weiteren Aufschlagverlust.

Zwar fing sich die Nummer zehn  der Welt anschließend wieder etwas und verhinderte, dass Thiem auf und davon zog. Eine eigene Breakchance konnte sich der Franzose aber gegen einen Thiem, der immer wieder die Kombination aus starken Aufschlägen und Vorhand-Schüssen zelebrierte, auch weiterhin nicht erspielen. So war nach einer Stunde und 52 Minuten das Turnier für Monfils dann endgültig beendet.       

 Im ersten Melbourne-Viertelfinale wartet ein echter Knaller

Für Thiem dagegen steht im Viertefinales  -  eine echte Premiere "Down Under".  In Melbourne war er bisher im Achtelfinale immer gescheitert - 2017 in vier Sätzen an David Goffin und ein Jahr später in fünf an Tennys Sandgren. Zwischen ihm und noch größeren Erfolgen beim ersten Grand Slam des Jahres steht aber jetzt auf jeden Fall eine schwierige Aufgabe, denn es geht entweder gegen Rafael Nadal oder Nick Kyrgios um den Einzug ins Halbfinale.   

(Bild: (c )imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 27.01.2020 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Dominic Thiem
Austria Dominic Thiem ATP #3
Gael Monfils
France Gael Monfils ATP #9