Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Muguruza demontiert die nächste Geheimfavoritin

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
27.01.2020|06:35 Uhr|von Christian Schwell
Muguruza demontiert die nächste Geheimfavoritin

Garbine Muguruza (WTA 32) hat nach 2017 zum zweiten Mal in ihrer Karriere das Viertelfinale der Australian Open erreicht. In ihrer Achtelfinalpartie konnte sie sich mit 6:3, 6:3 gegen die Belgierin Kiki Bertens (WTA 10) durchsetzen.

Auf dem Weg zurück in die absolute Weltspitze?

Gibt es eine Rückkehr der ehemaligen Nummer eins der Welt aus Spanien zu alter Form und in frühere Weltranglisten-Sphären? Nachdem sie 2017 mit ihrem Wimbledonsieg und der Eroberung der Weltranglistenführung ganz oben angekommen war, ging es für die heute 26-Jährige schleichend bergab. Mit Ausnahme der French Open 2018, wo sie noch einmal das Semifinale erreichte, ließen gerade die Ergebnisse bei den Grand Slams nach ihrem großen Triumph in London zu wünschen übrig. Der Formabfall bei Muguruza machte sich dann auch nach und nach in der Weltrangliste bemerkbar. Über Position 19 am Ende der Saison 2018 ging es weiter bergab, bis sie sich nun außerhalb der Top 30 wiederfand. 

Plötzlich Glanzleistungen nach mühevollem Turnierstart

Auch in dieses Turnier war Muguruza mühevoll gestartet, hatte sich bei ihren Dreisatzerfolgen über Shelby Rogers und Ajla Tomljanovic jeweils große spielerische Ausszeiten genommen. Das war aber schon  in der dritten Runde gegen die Ukrainerin Elina Svitolina vorbei. Im Power-Stil früherer Zeiten dominierte Muguruza die Weltranglistenfünfte bei ihrem 6:1, 6:2 beinah nach Belieben.         

Und auch heute gegen Bertens zeigte Mugurzua wieder alte Stärken. Ein frühes Break für die Niederländerin beeindruckte sie wenig. Nachdem postwendend der Ausgleich geschafft war, servierte sich Muguruza ohne weitere Probleme durch Satz eins und holte sich nach einem weiteren Break zum 4:2 den ersten Durchgang.

Conchita Martinez kann wieder zufrieden sein

Trainerin Conchita Martinez konnte auch im zweiten Satz mit ihrem Schützling zufrieden sein. Garbine Muguruza blieb weiter konzentriert am Ball und holte sich nach Break und Rebreak zu Beginn des Durchgangs auch diesmal zur Satzmitte die entscheidende Führung. Bei 5:3 Führung erzwang sie dann mit ihrem dritten Matchball gegen den Aufschlag von Bertens die endgültige Entscheidung. Mit den Leistungen aus ihren letzten beiden Partien wird mit der Spanierin auch in einem Viertelfinale gegen Angelique Kerber oder Anastasia Pavlyuchenkova zu rechnen sein. 

(Bild: (c)  imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 27.01.2020 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell