Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Angie" scheidet trotz starker kämpferischer Leistung aus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
27.01.2020|11:35 Uhr|von Adrian Rehling
"Angie" scheidet trotz starker kämpferischer Leistung aus

Trotz starker kämpferischer Leistung ist Angelique Kerber aus den Australian Open ausgeschieden. Nach gewonnenem ersten Satz musste sich die Deutsche doch noch Anastasia Pavlyuchenkova mit 7:6 (5), 6:7 (4) 2:6 beugen.


 
Kerber-Coach trainierte auch schon Pavlyuchenkova
 
Es ging gegen eine unangenehme Gegnerin, mit der das Team Kerber einiges an Vorgeschichte hat. Insgesamt 14 Mal (ausgeglichen 7:7) traf „Angie“ bereits auf die Russin, deren Ex-Coach Dieter Kindlmann jetzt Trainer der Deutschen ist.
 
„Angie“ dreht nervenstark mehrere Rückstände
 
Von Beginn an erfuhr Kerber viel Druck von Pavlyuchenkova, die sich sofort zwei Breakbälle erkämpfte. Diese wehrte die 31-Jährige zwar noch ab, im nächsten Aufschlagspiel musste sie dann aber den Rückstand hinnehmen. Bei 5:2 für die Russin sah alles nach einem klaren ersten Satz aus, doch mit dem Rücken zur Wand drehte Kerber auf, spielte aktiver und ließ ihre Gegnerin weniger zur Entfaltung kommen. Sie schaffte vier Spiele in Folge zum 6:5 und drehte auch im anschließenden Tiebreak einen 0:3-Rückstand noch zum 7:5 und ging so doch noch mit 7:6 (5) in Führung.


 
Auch im zweiten Durchgang nahmen sich beide Spielerinnen wenig. Viele enge Aufschlagspiele teilten beide lange gerecht unter sich auf. Bei 4:5 und 5:6 erspielte sich dann die Russin bei Aufschlag Kerber insgesamt drei Satzbälle, doch wieder einmal bewies die deutsche Nummer eins Nervenstärke und rettete sich erneut in den Tiebreak. Dieses Mal konnte Pavlyuchenkova hier das Tempo nochmal anziehen und mit 7:4 für den Satzausgleich sorgen.

Pavlyuchenkova setzt sich schnell ab

Im Entscheidungssatz gelang es wieder der Russin, sich schnell mit Doppelbreak auf 4:0 abzusetzen. Vor allem Kerbers erster Aufschlag verabschiedete sich in dieser Phase der Partie komplett, während Pavlyuchenkova wieder ihr bestes Angriffsspiel auspackte. Zwar verkürzte die Deutsche nochmal auf 2:4, doch dann machte ihre an Nummer 30 gesetzte Gegnerin doch alles klar und beendete die Partie mit ihrem ersten Matchball zum 6:7 (5), 7:6 (4), 6:2.
 
Muguruza wartet im Viertelfinale
 
Im Viertelfinale wartet mit Garbine Muguruza jetzt eine extrem formstarke Spielerin auf Pavlyuchenkova. Die Spanierin räumte in der dritten Runde Top-Ten-Spielerin Kiki Bertens problemlos mit 6:3, 6:3 aus dem Weg.  

(Bild © imago images / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 27.01.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling