Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Maden muss früh die Segel streichen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.02.2020|15:55 Uhr|von Maximilian Bohne
Maden muss früh die Segel streichen

Yannick Maden ist in der ersten Runde des ATP-Turniers von Pune bereits ausgeschieden. Der DTB-Profi unterlag Lokalmatador Prajnesh Gunneswaran (ATP 122) mit 6:7 (4), 6:7 (5).


 
Maden verspielt Führung im Tiebreak
 
Lange hielt Maden, der im Moment Weltranglistenposition 131 bekleidet, gut mit. Der erste Durchgang brachte ein ausgeglichenes Spiel hervor, das lange von guten Aufschlägern geprägt war. Bei 4:3 dann mit einem Mal die Chance für den Inder, der nach einem Rahmenball des Deutschen drei Breakbälle serviert bekam und sich mit 5:3 in Führung brachte. Statt den Satz nach Hause zu bringen, strauchelte Gunneswaran aber selbst und prompt bekam auch Maden ein 0:40. Der Durchgang ging in den Tiebreak, hier unterliefen Maden nach einer frühen Minibreak-Führung ein paar Fehler zu viel und so ging Gunneswaran nach weniger als einer Stunde mit 7:6 (4) in Front.


 
Im zweiten Durchgang wurden die Aufschlagspiele zu Beginn zwar etwas enger und es boten sich den Returnierenden mehr Gelegenheiten, doch ein Break blieb aus. Folgerichtig ging auch dieser Satz in den Tiebreak. Dieses Mal war es Gunneswaran, der sich das erste Mini-Break zum 3:2 sicherte. Maden kam zwar nochmal zurück, doch nach 1:39 Stunde machte der Inder das Match zum 7:6 (4), 7:6 (5) zu. 
 
Stebe in der zweiten Runde
 
Gunnewaran trifft in der zweiten Runde am Donnerstag auf den an Nummer vier gesetzten Koreaner Soonwoo Kwon. Als einziger verbliebener Deutscher im Wettbewerb bekommt es Cedrik-Marcel Stebe schon morgen mit Ricardas Berankis (ATP 69) zu tun. In der ersten Runde hatte Stebe Ivo Karlovic in zwei Sätzen bezwungen.

(Bild © imago images / Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 04.02.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne