Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
ATP

Bitteres Aus: Krawietz und Mahut scheitern im Viertelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.02.2020|17:10 Uhr|von Fabian Buß
Bitteres Aus: Krawietz und Mahut scheitern im Viertelfinale

Für Kevin Krawietz läuft es in diesem Jahr auch mit neuem Partner sportlich nicht rund. An der Seite seines französischen Doppelpartners Nicolas Mahut musste sich der Deutsche im Viertelfinale des ATP-Turniers in Montpellier Mate Pavic und Nikola Cacic in zwei Sätzen (4:6, 5:7) geschlagen geben. Besonders bitter: im zweiten Durchgang gaben die an Nummer eins gesetzten Krawietz und Mahut einen satten Vorsprung aus der Hand und schafften es nicht, den Satz bei 5:4 und eigenem Aufschlag für sich zu entscheiden. Stattdessen verloren die beiden völlig den Faden und den zweiten Satz mit 5:7.

Beim Turnier an der französischen Mittelmeerküste trat Krawietz nicht mit seinem gewohnten Partner Andreas Mies an, sondern überraschenderweise mit dem französischen Doppelspezialisten Nicolas Mahut. Keine schlechte Wahl, wenn man sich die Erfolge des 38-Jährigen anschaut. 28 Doppeltitel holte er in seiner langen Karriere, die meisten mit seinem kongenialen Partner Pierre-Hugues Herbert. Die beiden Franzosen schafften das seltene Kunststück, bei allen vier Grand-Slam-Turnieren zu triumphieren. Weitere Titel holte der Rechtshänder mit seinen Landsmännern Edouard Roger-Vasselin, Julien Benneteau, Michael Llodra und Arnaud Clement. Nun ging er erstmals mit dem Deutschen auf Titeljagd, der 2019 die French Open gewinnen konnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ready for my 1st round @australianopen #letsplay

Ein Beitrag geteilt von Nicolas Mahut (@nicomahut) am

Legendäres Marathonmatch gegen John Isner

Weltweite Berühmtheit erlangte Mahut jedoch im Einzel. Am 24. Juni 2010 lieferten sich Mahut und der US-Amerikaner John Isner ein historisches Match in Wimbledon. Nach insgesamt elf Stunden und fünf Minuten verlor der Franzose das Match mit 4:6, 6:3, 7:6, 6:7, 68:70. Der legendäre fünfte Satz brachte erst  nach 138 Spielen die Entscheidung zugunsten des US-Amerikaners.

Die guten Leistungen in Wimbledon überraschen nicht, denn Mahut ist ein ausgewiesener Rasenspezialist. Seine vier Turniersiege im Einzel holte er allesamt auf dem grünen Untergrund. Dreimal gewann er das Turnier von s-Hertogenbosch, einmal siegte er in Newport.

(Bild (c) imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Fabian Buß
am 05.02.2020 gepostet von:
Fabian Buß
Als kleiner Junge stand Fabian erstmals auf dem Tennisplatz und als Teenie schaute er fasziniert dem jungen Roger Federer am Hamburger Rothenbaum zu. Diese Faszination ist bis heute geblieben und spornte ihn an, Redakteur zu werden und über Sport zu berichten. Sein Motto: „Der Ball ist rund und man weiß nie, was passieren wird!“

» Zu den Beiträgen von Fabian Buß