Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

11 Breaks in einem Match - Hartes Stück Arbeit für "Tadde"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.02.2020|20:40 Uhr|von Dennis Ebbecke
11 Breaks in einem Match - Hartes Stück Arbeit für "Tadde"

Wichtiger Sieg für Tatjana Maria und das deutsche Fed-Cup-Team um den neuen Kapitän Rainer Schüttler: Die 32-Jährige besiegte am Freitagabend (deutsche Zeit) in einem Auf-und-ab-Match die Brasilianerin Gabriela Ce mit 6:3, 7:6 (5). Zuvor hatte Laura Siegemund den ersten Punkt für Schwarz-Rot-Gold eingefahren. Mit dem "Tadde"-Erfolg führt Deutschland nun 2:0 und hat gute Chancen, sich für das Finalturnier im April in Budapest zu qualifizieren.

Noch befindet sich das deutsche Team allerdings nicht in Ungarn, sondern muss zunächst die Aufgabe in Florianopolis, der Geburtsstadt des ehemaligen Weltranglistenersten Gustavo Kuerten, lösen.

"Tadde" gewinnt Satz eins trotz Fehlstarts

Sowohl Maria als auch Ce mussten zum Start ins neue Tennisjahr Rückschläge hinnehmen. Während die Bad Saulgauerin immerhin bei einem Challenger das Viertelfinale erreicht hatte, konnte die Frau aus Porto Alegre 2020 noch nicht ein Match gewinnen.

Dass es letztlich auch nach diesem Fed-Cup-Duell dabei bleiben sollte, war zu Beginn nicht zwingend absehbar. Im ersten Aufschlagspiel unterliefen "Tadde" vier leichte Fehler, die zu einem frühen Break für die Brasilianerin führten. Es kam sogar noch schlimmer: Auch ihr zweites Service-Game gab Maria ab. Erst beim Stande von 0:3 kam sie gegen die Linkshänderin besser ins Match. Die spielerische Klasse der DTB-Spielerin setzte sich mehr und mehr durch. Die Folge: drei Breaks und ein am Ende doch noch klarer Satzgewinn.

2. Satz: Viele Breaks und viel Kampfgeist

Der zweite Durchgang entwickelte sich zunächst zu einem Spiegelbild des vorherigen Satzes. Wieder lag Maria schnell mit 0:2 im Hintertreffen, kämpfte sich jedoch zurück und profitierte auch von der fehlenden Konstanz der Nummer 225 der Welt.

Doch auch Maria hatte zu viele Hochs und Tiefs in ihrem Spiel. Bestes Beispiel: Ausgerechnet als ihr endlich das vermeintlich entscheidende Break zum 5:4 gelungen war, knickte sie ein. Statt das Match auszuservieren, gab sie ihr Aufschlagspiel zu Null (!) ab. Insgesamt bekamen die Zuschauer in diesem Match elf Breaks zu sehen (fünf im ersten, sechs im zweiten Satz).

Die brasilianische Außenseiterin legte einen kämperisch eindrucksvollen Auftritt, musste sich letztendlich jedoch der etwas höheren Qualität ihrer Gegnerin geschlagen geben, die sich im Tiebreak allerdings ebenso zum Erfolg zittern musste. Bitter für Ce: Sie beendete das Match mit einem Doppelfehler.

(Bild © imago images / Fotoarena)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 07.02.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke