Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Die zweite Geige spielt erste Sahne

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.02.2020|13:00 Uhr|von Adrian Rehling
Die zweite Geige spielt erste Sahne

"Tolle Woche! Tolles Team!" - So fasste es Barbara Rittner, Head of Women's Tennis beim DTB, kurzerhand in den sozialen Netzwerken zusammen. Doch es steckte so viel dahinter.

Ohne die beiden Stars Angelique Kerber und Julia Görges war das deutsche Fed-Cup-Team nach Brasilien gereist, um die Quali für die erstmals im April stattfindende Finalwoche zu meistern. In Florianopolis stand also einiges auf dem Spiel.

Auch die Bewertung des ersten Auftritts des neuen Kapitäns Rainer Schüttler. Der "Shaker" ersetzte bekanntlich Jens Gerlach in dieser Rolle, denn Gerlach ist nun als Tour-Coach von Julia Görges aktiv. Viele Neuerungen - die der Freude beim Match in Südamerika allerdings keinen Abtrieb brachten.

4:0-Siege, 8:0-Sätze

Natürlich war der Gegner mit seinen Spielerinnen fernab der Top 200 der Welt keine Bedrohung. Doch wie oft hatten genau diese Begegnungen ihre so häufig zitierten "eigenen Gesetze". Um gleich noch einen Gassenhauer rauszuhauen: "Auch solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden."

Und genau das taten Laura Siegemund und Tatjana Maria im Einzel sowie Anna-Lena Friedsam und Antonia Lottner im Doppel bravourös.

- Siegemund - Pereira 6:3, 6:3
- Maria - Cé 6:3, 7:6
- Siegemund - Cé 6:1, 6:2
- Friedsam/Lottner - Pigossi/Stefani 6:1, 6:4

Vier Spiele, 4:0-Siege, 8:0-Sätze. Mit einer weißen Weste wurde das Finalticket für Budapest gebucht.


Die Teilnehmer

- Australien
- Belgien
- Deutschland
- Frankreich
- Russland
- Schweiz
- Slowakei
- Spanien
- Tschechien
- Ungarn
- USA
- Weißrussland

Spenden statt teure Tickets

Die brasilianischen Gastgeber ließen sich übrigens etwas ganz Spezielles einfallen. Anstatt teure Tickets anzubieten, war der Eintritt für die Tennisfans frei. Als Gegenleistung wurden sie lediglich angeregt, 1 Kilo Essen zu spenden.

Heraus kam ein ganzer Berg an Lebensmitteln, der einer speziellen Wohltätigkeitsorganisation zu Gute kommt. Gutes getan, gut gespielt. Oder um es mit Rittners Worten zu sagen: "Tolle Woche!"

(Bild (c) imago images / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.02.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling