Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Auger-Aliassime macht den kanadischen Abend in Rotterdam perfekt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
12.02.2020|22:25 Uhr|von Christian Schwell
Auger-Aliassime macht den kanadischen Abend in Rotterdam perfekt

Es geht auch ohne den Wunder-Saft aus der Heimat: Nachdem "Mr. Ahornsirup" Vasek Pospisil  im ersten Abend-Match in der Ahoy-Arena von Rotterdam schon für eine Riesenüberraschung gesorgt hatte, indem er den an Nummer eins gesetzten Russen Daniil Medvedev aus dem Turnier warf, tat es ihm sein junger Landsmann Felix Auger-Aliassime wenig später gleich - allerdings ohne auf den typisch-kanadischen Saft zurück zu greifen. Im letzten Match des Tages konnte er sich ähnlich wie zuvor Pospisil gegen Medvedev mit seinem 6:4, 6:2 über Grigor Dimitrov (ATP 22) gegen einen arrivierten Gegner durchsetzen. 

Der 19-jährige Auger-Aliassime kann überzeugen

Der 19-jährige Kanadier setzte dabei erste Akzente, als er zur Mitte des ersten Satzes seinem bulgarischen Gegner den Aufschlag abnehmen konnte. Die aktuelle Nummer 21 der Welt ließ sich anschließend auch nicht von einem direkten Rebreak Dimitrovs aus der Ruhe bringen. Tatsächlich war es der jüngere der beiden Spieler, der in dieser Partie den abgeklärteren Eindruck machte und sowohl in Offensive als auch Defensive mehr überzeugte.

Dimitrov dagegen unterliefen im Bemühen den agilen Kanadier unter Druck zu setzen die entscheidenden Fehler zu viel. Das mündete dann in ein zweites Break für Auger-Aliassime, der sich nach einer knappen Stunde den ersten Satz mit 6:4 sichern konnte. Auger-Aliassime gelang es dann auch zu Beginn des zweiten Satzes, sein Level konstant hoch zu halten, während der Tour-Finals-Sieger des Jahres 2017 immer wieder mit den Ups und Downs in seinem Spiel haderte. Mit einem sehenswerten Schlag aus der Defensive heraus holte sich Auger-Aliassime dann auch in Satz zwei die Breakführung:

Der Kanadier navigiert sich souverän durch Satz zwei

Dimitrov mühte sich redlich, war aber anders als in Satz eins nicht in der Lage, den Gegner mit einem Rebreak kurz vor dem Ziel nochmal in eine mentale Drucksituation zu bringen. Stattdessen navigierte sich Auger-Aliassime erfolgreich durch zwei umkämpfte Aufschlagspiele, bevor er die  Partie dann mit einem weiteren Break zum 5:2 endgültig in seine Richtung brachte. Seine beeindruckende Performance gegen Dimitrov macht auch für das anstehende Viertelfinale Hoffnung, selbst wenn es dort zu einer Begegnung mit dem an Nummer zwei gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas kommen könnte.    

(Bild: (c) imago images / PanoramiC)"Mr. Ahornsirup" Vasek Pospisil 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 12.02.2020 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Grigor Dimitrov
Bulgaria Grigor Dimitrov ATP #19
Felix Auger-Aliassime
Canada Felix Auger-Aliassime ATP #20