Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
ATP

"Cedi" Stebe besiegt einstiges Wunderkind

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.02.2020|19:30 Uhr|von Fabian Buß
"Cedi" Stebe besiegt einstiges Wunderkind

Cedrik-Marcel Stebe ist mit einem Sieg in das ATP-Turnier in Delray Beach gestartet. Der Deutsche besiegte den Australier Bernard Tomic in drei Sätzen und zog damit in die zweite Runde ein. Dort könnte Aufschlagriese warten.

Es war erst das zweite Duell zwischen dem Deutschen und dem einstigen Wunderkind aus Australien, das nach diversen Verletzungen und lustlosen Auftritten bei mehreren Grand Slams mittlerweile nur noch auf Platz 197 der Weltrangliste geführt wird. Das zweite Aufeinandertreffen beim Turnier kam auch nur dank einer gehörigen Portion Zufall zustande. Tomic war eigentlich schon in der Qualifikation gescheitert, wo er sang- und klanglos mit 2:6, 0:6 in nur 53 Minuten gegen Ernests Gulbis verloren hatte. Da Tennys Sandgren, der Überraschungsmann der diesjährigen Australian Open und Fast-Federer-Bezwinger, verletzungsbedingt jedoch nicht antreten konnte, rutschte der 27-Jährige als Lucky Loser ins Hauptfeld.

Erster Satz im Eiltempo

Für den Australier, der in Stuttgart geboren wurde, ging es im Hauptfeld allerdings genauso weiter, wie es in der Qualifikation aufgehört hatte: Er war zunächst chancenlos. "Cedi" spielte von Beginn an konzentriert und schaffte gleich im dritten Spiel das erste Break. Danach behielt er bei eigenem Aufschlag die Nerven und wehrte danach selber einen Breakball ab. Tomic fand hingegen nicht zu seinem Spiel und in weniger als 30 Minuten ging der erste Satz völlig verdient an den 29-jährigen Rechtshänder aus Mühlacker.

Im zweiten Satz lief es für die ehemalige Nummer 17 der Welt allerdings besser. Er nahm Stebe früh im zweiten Satz den Aufschlag ab und behielt auch in engen Situationen jetzt die Nerven. Beim Stand von 3:1 vergab Stebe beispielsweise gleich mehrere Breakbälle und die Chance, wieder ranzukommen.

Beim Stand von 2:4 wurde es noch bitterer für den Deutschen:  Er verspielte eine 40:0-Führung und danach noch drei weitere Breakbälle. Statt auf 3:4 zu verkürzen und lag Stebe nun vorentscheidend mit 2:5 zurück. Danach konnte er zwar noch einmal verkürzen, letztlich servierte Tomic den Satz souverän zu Ende und erzwang damit einen dritten Satz.

"Cedi" packt sein Kämpferherz aus

Zu Beginn des dritten Durchgangs wackelte der Deutsche erneut gewaltig bei eigenem Aufschlag. Mit viel Kampf und etwas Dusel überstand er diese brenzlige Situation, die ihm neues Selbstvertrauen brachte. Er blieb jetzt am Drücker und schaffte als Erster ein Break. Das brachte die Vorentscheidung. Am Ende gewann er den dritten Satz souverän mit 6:2.

In der zweiten Runde wartet nun der Sieger aus der Partie zwischen Milos Raonic und Denis Istomin.

(Bild (c) imago images / hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Fabian Buß
am 18.02.2020 gepostet von:
Fabian Buß
Als kleiner Junge stand Fabian erstmals auf dem Tennisplatz und als Teenie schaute er fasziniert dem jungen Roger Federer am Hamburger Rothenbaum zu. Diese Faszination ist bis heute geblieben und spornte ihn an, Redakteur zu werden und über Sport zu berichten. Sein Motto: „Der Ball ist rund und man weiß nie, was passieren wird!“

» Zu den Beiträgen von Fabian Buß


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Tennys Sandgren
USA Tennys Sandgren ATP #55
Cedrik-Marcel Stebe
Germany Cedrik-Marcel Stebe ATP #133
Bernard Tomic
Australia Bernard Tomic ATP #202
Ernests Gulbis
Latvia Ernests Gulbis ATP #162