Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Tsitsipas macht Titelverteidigung perfekt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.02.2020|15:40 Uhr|von Henrike Maas
Tsitsipas macht Titelverteidigung perfekt

Stefanos Tsitsipas hat seinen Titel in Marseille erfolgreich verteidigt. Der 21-Jährige besiegt den zwei Jahre jüngeren Felix Auger-Aliassime mit 6:3, 6:4. Für Tsitsipas ist es der fünfte Einzeltitel seiner Karriere und das erste Mal, dass er einen Titel verteidigt. Auger-Aliassime hingegen setzt seinen Negativlauf in ATP-Finals weiter fort und muss sich auch in seinem fünften Endspiel geschlagen geben. 

Tsitsipas behält die Kontrolle

Tsitsipas und Marseille passen einfach zusammen. Nachdem er beim 250er-Event in 2017 und 2018 noch jeweils in der ersten Runde verlor, befindet sich der Grieche inzwischen in Marseille auf einem wahren Triumphzug. Mit sieben Siegen, bei denen er keinen einzigen Satz abgegeben hatte, ging Tsitsipas in sein Duell mit Felix Auger-Aliassime. Und schnell sah es so aus, als würde er den 14 gewonnenen Sätzen in Folge die Nummer 15 problemlos hinzufügen. Denn nach drei relativ klaren Aufschlagspielen zog der Titelverteidiger das Tempo an und holte sich das erste Break zur 3:1-Führung. Dabei kam Tsitsipas aber auch die Nervosität von Auger-Aliassime zugute. Der Kanadier, der in Marseille sein zweites ATP-Finale in zwei Wochen erreichte, wirkte fahrig und machte noch zu viele Fehler. Das änderte sich erst bei Tsitsipas' Aufschlagspiel zum ersten Satz, als sich Felix Auger-Alliasime seine ersten drei Breakbälle erspielte. Leider konnte der 19-Jährige seine Chancen ausnutzen und der Grieche ging mit 6:3 in Führung.

Von da an wurde das Match ausgeglichener und Auger-Aliassime mutiger. Aber auch diesmal konnte die Nummer 18 der Welt aus seinem Aufbäumen nichts machen. Wieder kassierte der Kanadier als erstes ein Break und obwohl er den Rückstand diesmal direkt wieder ausglich, verlor er im Anschluss erneut seinen Aufschlag an Stefanos Tsitsipas. Der Titelverteidiger hatte, auch wenn er selber nicht immer sein bestes Tennis zeigte, im gesamten Matchverlauf doch fast immer die Kontrolle über die Geschehnisse. Auch wenn es mal enger wurde, fand der 21-Jährige schnell eine Lösung, um einen Umschwung in Richtung von Auger-Aliassime zu verhindern. Das brachte Stefanos Tsitsipas verdient nach knapp anderthalb Stunden Spielzeit den fünften ATP-Einzeltitel ein.

(Bild © imago / Icon SMI / Jason Heidrich)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 23.02.2020 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Felix Auger-Aliassime
Canada Felix Auger-Aliassime ATP #20
Stefanos Tsitsipas
Greece Stefanos Tsitsipas ATP #6