Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

1:1 - Kohlschreiber gibt Vorsprung aus der Hand

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.03.2020|20:40 Uhr|von Henrike Maas
1:1 - Kohlschreiber gibt Vorsprung aus der Hand

Philipp Kohlschreiber verpasst den zweiten Punkt für das deutsche Davis Cup-Team. Er verliert gegen Egor Gerasimov mit 6:4, 5:7, 6:7 (3). Damit macht "Kohli" die Davis Cup-Qualifikation gegen Weißrussland ungewollt wieder spannend. Nun müssen das Doppel und die beiden Einzel am Samstag über den Einzug in die Davis Cup-Finals entscheiden.

"Kohli" erwischte den besseren Start in das Match. Direkt das erste Aufschlagspiel nahm er Egor Gerasimov ab. Der 36-Jährige wollte Jan-Lennard Struff natürlich nicht nachstehen und bei den Weißrussen gar nicht erst das Gefühl aufkommen lassen, dass hier heute ein Punkt für sie zu holen ist. Routiniert nahm Kohlschreiber den Vorsprung bis zum 5:4 mit, bekam dann beim Aufschlag zum Satzgewinn aber das erste Mal Probleme. Gerasimov, der sich im Laufe des Durchgangs deutlich gesteigert hatte, machte nun richtig Druck. Doch Philipp Kohlschreiber blieb konzentriert und ging mit seinem fünften Satzball 1:0 in Front. 

Gerasimov kämpft sich zurück

Das Niveau der beiden Akteure hatte sich nun auf einem ähnlichen Level eingependelt. Beide schlugen solide auf und ließen dem jeweiligen Rückschläger wenig Raum. Das blieb bis zum 2:3 aus Kohlschreibers Sicht so, ehe der Deutsche als erster Schwächen zeigte. Doch der gebürtige Augsburger blieb cool und wehrte zwei Breakbälle ab. Ein Kunststück, dass ihm beim Stand von 4:5 erneut gelang. Inzwischen war Egor Gerasimov der eindeutig bessere Spieler auf dem Platz, aber "Kohli" hielt weiter dagegen. Nur zum dritten Streich sollte es für den 36-Jährigen dann nicht mehr reichen. Beim 5:6 aus seiner Sicht patzte Philipp Kohlschreiber dann doch und das Match ging in die Verlängerung.

Nun war richtig Leben im Castello. Würde Kohlschreiber den zweiten Punkt für Deutschland doch noch holen oder würde Gerasimov der Ausgleich gelingen? Zunächst sah es so aus, als ob "Kohli" das Match doch noch wieder einfangen könnte. Vier Breakchancen erarbeitete sich der 36-Jährige, konnte aber keine davon nutzen. Das gab wiederum seinem Gegner Auftrieb, der nun wirklich gut spielte und das Kräfteverhältnis immer mehr verschob. Zwar wehrte Kohlschreiber im regulären Satz noch zwei Matchbälle ab, im Tiebreak setzte sich dann aber Egor Gerasimov verdient durch. 

(Bild © imago images / nordphoto / Mauelshagen)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 06.03.2020 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Egor Gerasimov
Belarus Egor Gerasimov ATP #78
Philipp Kohlschreiber
Germany Philipp Kohlschreiber ATP #97