Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Wir sind stolz auf Euch!"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.03.2020|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
"Wir sind stolz auf Euch!"

Der Twitter-Account des Deutschen Tennis Bundes brachte es auf den Punkt. Denn die gezeigten Leistungen beim 4:1 gegen Weißrussland waren wirklich das Kommen wert.

Und so schrieben die Social-Media-Verantwortlichen des DTB: "Wir sind stolz auf Euch." Die Vorträge in Düsseldorf treffend auf den Punkt gebracht. Jan-Lennard Struff zeigte sich als würdige Nummer eins, das Doppel Kevin Krawietz/Andreas Mies überzeugte erneut für Deutschland spielend und Debütant Dominik Koepfer feierte eine Gala bei der Premiere.

Dementsprechend zufrieden waren auch die Protagonisten selbst. Für die Finals in Madrid im November qualifiziert, konnte die Tennis-Party losgehen.

Die Stimmen zum Sieg gegen Weißrussland

Teamchef Michael Kohlmann: "Bei 1:1 weiß man, dass jedes Match, jeder Punkt, jede Situation wichtig ist. Insofern waren wir schon etwas angespannt. Daran sieht man aber auch, dass es den Jungs und einem selbst viel bedeutet. Ich finde, dass wir sehr gutes Tennis gespielt haben. Daran messen wir uns und das haben wir abgeliefert. Es war ein gutes Wochenende und ich freue mich auf Madrid. Wir haben letztes Jahr gezeigt, dass wir schwer berechenbar sind und ein gutes Wörtchen mitreden konnten. Wir rechnen uns daher schon berechtigte Chancen aus, auch 2020 wieder weit zu kommen."

Andreas Mies: "Hier zu spielen, fast in meiner Heimat – das war etwas echt Besonderes. Ich hatte eine Gänsehaut, als ich auf den Platz ging, weil es so laut war."

Kevin Krawietz: "Unglaublich. Zum Schluss war der Kessel so laut, einfach sensationell. Die Zuschauer haben uns einen solchen Auftrieb gegeben, wie man es auf normalen Turnieren nie hat. Ein unbeschreibliches Gefühl. Die beste Atmosphäre, in der wir je gespielt haben, das werden wir nie vergessen."

Jan-Lennard Struff: "Die Leistung von Kevin und Andi im Doppel hat mich inspiriert. Ich wollte aktiv ins Spiel gehen und das ist mir gelungen. Ich bin mit beiden meiner Matches hier sehr zufrieden. Wir haben einen guten Umgang, wir fighten miteinander und sind füreinander da. Ich habe das Gefühl, da ist richtig etwas zusammengewachsen. Jetzt freuen wir uns auf Madrid und dass wir da wieder angreifen dürfen."

Dominik Koepfer: "Es hat Riesenspaß gemacht, hier zuhause in Deutschland vor so vielen heimischen Fans zu spielen. Es war eine gute Erfahrung, die ich hoffentlich in den nächsten Jahren noch mal erleben werde."

(Bild (c) imago images / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 08.03.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Kevin Krawietz
Germany Kevin Krawietz ATP #<500
Jan-Lennard Struff
Germany Jan-Lennard Struff ATP #36
Philipp Kohlschreiber
Germany Philipp Kohlschreiber ATP #97
Dominik Koepfer
Germany Dominik Koepfer ATP #66