Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Ex-Doppel-Nummer-1 gibt Einzel-Comeback - nach 7 Jahren!

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.03.2020|13:00 Uhr|von Maximilian Bohne
Ex-Doppel-Nummer-1 gibt Einzel-Comeback - nach 7 Jahren!

Von einem achtfachen Grand-Slam-Sieger im Hauptfeld hatten die Veranstalter beim ATP-Challenger in Nur-Sultan (Kasachstan) wahrscheinlich nicht einmal geträumt. Und doch: Nenad Zimonjic gab dort am Dienstag sein Einzel-Comeback – nach siebenjähriger Abstinenz.


 
Drei Grand-Slam-Titel im Doppel – Fünf im Mixed
 
Eigentlich ist Nenad Zimonjic erklärter Doppelspezialist. Hier feierte er seine größten Erfolge und gewann insgesamt 54 Titel, darunter zweimal Wimbledon und einmal die French Open. Außerdem stand der Serbe 41 Wochen an der Spitze der Weltrangliste. Dazu kommen fünf Grand-Slam-Titel im Mixed, der letzte in Wimbledon 2014. Im Einzel schaffte er es dagegen gerade einmal bis auf Rang 176 – vor 21 Jahren im März 1999.
 
Einzel-Comeback in Kasachstan
 
Jetzt gab der inzwischen 43-jährige Altmeister dem Einzelwettbewerb eine zweite Chance. Beim ATP Challenger in Nur-Sultan bekam er es am Dienstag in der ersten Runde mit dem Usbeken Sanjar Fayziev zu tun. Der 25-Jährige wird in der Weltrangliste auf Platz 506 gelistet. Über den Aufschlag, den Zimonjic wie erwartet häufig im Serve-and-Volley-Style spielte, kam er zwar zu einigen freien Punkten, doch sobald die Kugel im Spiel war, standen die Chancen immer schlechter für den Kapitän der serbischen Davis-Cup-Mannschaft. Nach einem flotten 6:1 im ersten Satz hielt er sich im zweiten zwar länger über Wasser, schlussendlich stand nach 75 Minuten aber ein 1:6, 6:7 (6) auf der Anzeigetafel.


 
Ob es bei dem kasachischen Gastspiel bleibt oder ob der Serbe jetzt häufiger im Einzel zum Schläger greifen will, ist unklar. Im Doppel ist Zimonjic, der mit zwei künstlichen Hüftgelenken spielt, auf jeden Fall noch hin und wieder aktiv. Zuletzt trat er beim ATP-Turnier von Rotterdam im Februar an der Seite von Stefanos Tsitsipas an. 

(Bild © imago images / Geisser)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 10.03.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne