Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Phänomen Federer! Selbst die OP wählt er perfekt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
26.03.2020|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
Phänomen Federer! Selbst die OP wählt er perfekt

Als Roger Federer Mitte Februar verkündete, dass ein Eingriff an seinem Knie vorgenommen worden sei und er monatelang pausieren werde, war der Schock bei den Tennisfans groß. Mittlerweile lässt sich aber festhalten: Besser hätte der Maestro es nicht legen können.

In seiner großartigen Laufbahn blieb der Schweizer von schweren Verletzungen weitestgehend verschont, die kürzliche Knie-OP zählt schon zu den größeren Maßnahmen. Pünktlich zur Rasensaison wollte Federer wieder fit sein, auf die harte Sandplatz-Schufterei aber verzichten.

Dies bleibt nun bekanntlich auch seinen ATP-Kollegen erspart, die aufgrund des Coronavirus ebenfalls monatelang zur Zwangpause genötigt sind. Doch selbst in der Reha- und Ruhephase schaltete sich Roger Federer ein.

"Roger wollte sicherstellen, dass das Richtig für das Tennis getan wird"

Laut ATP-Vorstandsmitglied Mark Knowles war es eben auch der 38-Jährige, der seine Meinung zum langen Spielstop frühzeitig kundgab: "Roger gehörte zu den Ersten, die mit uns in Kontakt getreten sind. Er wollte sicherstellen, dass das Richtige für das Tennis getan wird."

So habe Federer sehr früh für die Unterbrechung der Tour gestimmt, selbst als viele andere erst noch abwarten wollten. Mit Stand heute lässt sich deutlich festhalten, dass dieser zeitige Entschluss genau richtig gewesen ist. Auch dank des Maestros.

Am Mittwoch verkündete Roger Federer obendrein, dass er eine Million Schweizer Franken (943.000 Euro) im Kampf gegen das Corona-Virus spenden wird.

(Bild (c) imago images / Icon SMI)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 26.03.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling